Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Neue Verkehrssicherheitstechnologie auf Grundlage des Satellitennavigationssystems EGNOS

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) und mehrere portugiesische Einrichtungen entwickeln gemeinsam eine neue Verkehrssteuerungstechnologie auf Grundlage des EGNOS-Satellitennavigationssystems. EGNOS (Europäische Erweiterung des geostationären Navigationssystems), Europa...

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) und mehrere portugiesische Einrichtungen entwickeln gemeinsam eine neue Verkehrssteuerungstechnologie auf Grundlage des EGNOS-Satellitennavigationssystems. EGNOS (Europäische Erweiterung des geostationären Navigationssystems), Europas erster Vorstoß in der Satellitennavigation, bereitet die vom US-amerikanischen GPS-System gelieferten Daten auf, sodass sich die Genauigkeit und die Signalkontinuität verbessern. EGNOS wird ab Mitte 2004, wenn das Signal bereitsteht, die Grundlage eines Verkehrssicherheitsprojekts bilden, das zurzeit von der ESA und ihren Partnern in Portugal umgesetzt wird. Die Testphase der Anwendungen des Projekts ARMAS (Active Road Management Assisted by Satellite) läuft bereits auf der Vasco-Da-Gama-Brücke in Lissabon. Eine der nützlichsten Anwendungen ist ein Frühwarnsystem für Autofahrer, die sich einem Gefahrenbereich nähern. Die Verkehrsteilnehmer können mit Mitteilungen über Zwischenfälle auf ihrer Strecke versorgt werden, wobei das Problem auf einem Display im Fahrzeug angezeigt und zusätzlich angesagt wird. Außerdem können über das ARMAS-System Mitteilungen aus einem Fahrzeug an eine zentrale Leitstelle geschickt werden. So kann im Notfall z.B. ein Hilferuf gesendet werden. Die Mitarbeiter in der Leitstelle können dann umgehend Hilfe schicken, denn das Fahrzeug lässt sich über das System genau orten. Darüber hinaus kann ein an einem Unfall beteiligter Autofahrer andere Fahrzeuge, die sich nähern, warnen. Das EGNOS-Satellitennavigationssystem, auf dem diese Anwendungen beruhen, ist eine Initiative der Europäischen Kommission, der ESA und Eurocontrol, der Europäischen Organisation zur Sicherung der Luftfahrt. EGNOS ist in den Augen der Kommission ein Vorläufer und eine Unterstützung für Galileo, dem europäischen gesicherten Satellitennavigationssystem, das 2008 in Betrieb gehen soll. Die Kommission erwartet angesichts von Entwicklungen wie dem ARMAS-System, dass EGNOS dazu beitragen wird, die Anzahl der auf dem Markt angebotenen Satellitenortungsanwendungen deutlich zu erhöhen und die Nachfrage nach solchen Diensten zu verstärken.

Länder

Portugal

Verwandte Artikel