Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Forschung ist für den polnischen nationalen Entwicklungsplan von zentraler Bedeutung

Der polnische Ministerrat hat einen Nationalen Entwicklungsplan für 2007 bis 2013 verabschiedet und die wichtige Rolle bestätigt, welche die Forschung bei der Entwicklung des Landes spielen soll. Ministerpräsident Marek Belka erklärte in einer Ansprache im staatlichen Rundfu...

Der polnische Ministerrat hat einen Nationalen Entwicklungsplan für 2007 bis 2013 verabschiedet und die wichtige Rolle bestätigt, welche die Forschung bei der Entwicklung des Landes spielen soll. Ministerpräsident Marek Belka erklärte in einer Ansprache im staatlichen Rundfunk und Fernsehen: "Mit dem Beitritt zur Europäischen Union haben wir uns zu rascher Entwicklung und Modernisierung entschlossen. Wir nutzen bereits die Chancen, die sich für uns durch diese Mitgliedschaft bieten. Wir nutzen sie sogar gut, aber in Zukunft sollten wir sie noch besser nutzen." Er fügte hinzu: "Für 2004 bis 2006 hat Polen über 70 bis 80 Milliarden PLN [17,1 bis 19,6 Milliarden Euro] für die Entwicklung abgestellt. Im Zeitraum 2007 bis 2013 haben wir die Möglichkeit, 500 Milliarden PLN [122,4 Milliarden Euro] aufzuwenden. Das ist in der bisherigen Geschichte unseres Landes einmalig!" Belka unterstrich, welch große Bedeutung der wissenschaftlichen Forschung in Polen zukommt, und forderte, dass die Investitionen in die Forschung stärker zunehmen sollten als das Wachstum. "Wir schlagen vor, dass die Wirtschaft Polens eine gegenüber dem Wissen offene Wirtschaft ist, dass die Ausgaben für wissenschaftliche Forschung und Entwicklung rascher zunehmen als das Wachstum und dass die Menschen garantierte Bedingungen für die Verbesserung ihrer Kenntnisse und Qualifikationen haben." Die Laufzeit des Nationalen Entwicklungsplans überdauert die derzeitige und nächste Amtszeit von Regierung und Parlament, weshalb sich seine Verfasser unbedingt um seine weitgehende Verabschiedung bemühen wollen. Der Ministerpräsident bat um Feedback seitens Bevölkerung, politischer Gruppen und nichtstaatlicher Organisationen, denn, so Belka, "wir wollen einen Entwicklungsplan für Polen, der dem 21. Jahrhundert angemessen ist".

Länder

Polen