Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Polen reproduziert die Technologieplattformen der EU im eigenen Land

Die Beliebtheit der EU-Technologieplattformen ist offensichtlich. Seit 2001 wurden 22 Plattformen eingerichtet, die alle interessierten Parteien in einem bestimmten Sektor zusammenbringen, um eine strategische Forschungsagenda auszuarbeiten. Während die Initiative ursprüngli...

Die Beliebtheit der EU-Technologieplattformen ist offensichtlich. Seit 2001 wurden 22 Plattformen eingerichtet, die alle interessierten Parteien in einem bestimmten Sektor zusammenbringen, um eine strategische Forschungsagenda auszuarbeiten. Während die Initiative ursprünglich von der Europäischen Kommission gedacht war, um Akteure aus ganz Europa zusammenzubringen, erkennen einzelne Länder nun den einzelstaatlichen Nutzen solcher Plattformen und richten dementsprechend ihre eigenen Versionen ein. Polen hat mit mittlerweile 18 eigenen Technologieplattformen in diesem Rennen die Nase vorn. In einem Gespräch mit CORDIS Nachrichten hat Dr. Andrzej Slawinski von der polnischen nationalen Kontaktstelle (NKS) gesagt, dass es vielschichtige Gründe dafür gibt, die EU-Initiative auf die polnische Forschungspolitik zu übertragen. Die Regierung möchte die polnischen Forschungskreise auf eine Teilnahme an den europäischen Aktivitäten vorbereiten und auch den Forschungsinstituten des Landes dabei helfen, stärker in die Technologieentwicklung involviert zu werden. Obwohl Polen eines der ersten Länder mit nationalen Technologieplattformen ist, ist Dr. Slawinski sicher, dass andere Länder diesem Beispiel folgen werden. Thematisch überschneiden sich die 18 polnischen Technologieplattformen mit denen der EU, aber sie befassen sich nicht mit genau denselben Fragen. Laut Dr. Slawinski sind einige der nationalen Plattformen speziell auf Bedürfnisse Polens zugeschnitten. Polen will aber noch weitere nationale Technologieplattformen einrichten. Dr. Slawinski gab an, dass die Initiative durch ein nationales Rahmenprogramm gefördert wird. Das polnische Rahmenprogramm wurde noch nicht vollständig festgelegt, und die Arbeit der Technologieplattformen wird laut Dr. Slawinski für die endgültige Konfiguration von zentraler Bedeutung sein: "Die Technologieplattformen werden eine strategische Forschungsagenda ausarbeiten, die den Kern des Rahmenprogramms bilden wird." Obwohl noch kein Zeitplan festgelegt wurde, geht Dr. Slawinski davon aus, dass das nationale Rahmenprogramm rasch eingerichtet wird. Während viele Technologieplattformen erst in jüngster Zeit eingerichtet wurden, arbeiten drei von ihnen bereits seit einem Jahr. Eine davon befasst sich mit Bautechnologie. Die Gruppe führt alle großen Bauunternehmen und die Forschungsinstitute Polens zusammen und hat der Regierung gezeigt, wie die anderen Plattformen strukturiert werden sollten.

Länder

Polen