Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Kommission und Schwarzmeer-Anrainer starten regionales Energiezentrum

Nach der Konferenz über die neuen Energierealitäten im Schwarzmeerraum, die im Mai in Griechenland stattfand, sind Vertreter der Europäischen Kommission und der Energieministerien von zehn Schwarzmeer-Anrainerstaaten in Brüssel zusammengetroffen, um die Schlußfolgerungen der K...

Nach der Konferenz über die neuen Energierealitäten im Schwarzmeerraum, die im Mai in Griechenland stattfand, sind Vertreter der Europäischen Kommission und der Energieministerien von zehn Schwarzmeer-Anrainerstaaten in Brüssel zusammengetroffen, um die Schlußfolgerungen der Konferenz in konkrete gemeinsame Maßnahmen umzusetzen. Sie beschlossen, mit der Gründung eines regionalen Zentrums für die Schwarzmeerregion den Grundstein für die künftige Zusammenarbeit im Energiebereich zu legen; außerdem einigten sie sich auf ein Arbeitspapier, in dem die Funktionsweise des neuen Zentrums festgelegt ist, und auf die Unterzeichnung einer Absichtserklärung, aufgrund der mit seiner Einrichtung begonnen werden kann. Das im Rahmen des EU-Programms SYNERGIE gegründete Zentrum wird seinen Sitz für eine Probezeit von drei Jahren in Bulgarien haben, während Rumänien zunächst den Vorsitz des Lenkungsausschusses für das Zentrum übernimmt; später führen die einzelnen Länder abwechselnd in alphabetischer Reihenfolge den Vorsitz.

Länder

Armenien, Aserbaidschan, Bulgarien, Griechenland, Georgien, Moldau, Rumänien, Russland, Türkei, Ukraine

Verwandte Artikel

30 Mai 1994
Albania

26 Februar 2016