Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Starke Impulse für Studierende durch neuen Web-TV-Service

Können junge Menschen das Fernsehen nutzen, um Programme zu machen, die ihre Interessen widerspiegeln und einen Eindruck von ihren Fähigkeiten vermitteln? Forscher von der Universität East Anglia (UEA) im Vereinigten Königreich glauben, dass dies möglich ist. Sie haben deshalb...

Können junge Menschen das Fernsehen nutzen, um Programme zu machen, die ihre Interessen widerspiegeln und einen Eindruck von ihren Fähigkeiten vermitteln? Forscher von der Universität East Anglia (UEA) im Vereinigten Königreich glauben, dass dies möglich ist. Sie haben deshalb einen neuen Internet-TV-Dienst gestartet, SeaMe.tv der sich an junge Menschen im Vereinigten Königreich und in anderen europäischen Ländern richtet. SeaMe.tv gehört zum SEAMEDIA-Projekt, das mit 3,3 Mio. EUR unter dem EU-Programm Interreg IVA Two Seas unterstützt wird. SeaMe.tv bedient die Küstenregionen des Ostens, Südostens und Südwestens von England, Belgien, Frankreich und die Niederlande. Diese grenzüberschreitende Zusammenarbeit konzentriert sich auf junge Menschen, die mit professionellen Sendeanstalten und Hochschullehrern zusammenarbeiten, um verschiedene eigene Programme, Kurzfilme, Talkshows, Musik und Dokumentarfilme zu erstellen. Das Team besteht aus Epic Studios in Norwich im Vereinigten Königsreich, dem Howest University College in Belgien, der in Westflandern ansässigen Produktionsfirma Focus TV, und zwei großen Veranstaltungshallen: DeKreun in Belgien und Le Grand Mix in Nordfrankreich. Projektmanager Mark Wells von der School of Political, Social and International Studies an der UEA sagte, SeaMe.tv werde jungen Menschen bei der Kommunikation untereinander und beim Erfahrungsaustausch zur Seite stehen. Es wird ihnen auch die benötigen Tools an die Hand geben, um Material zu präsentieren, welches sie vorher nicht präsentieren konnten und ihre Chancen auf einen künftige Arbeitsplatz erhöhen, da sie bereits über Arbeits- und Produktionserfahrung verfügen. "SeaMe.tv bietet Studenten und jungen Erwachsenen in diesem Teil Europas die Gelegenheit, sich auszudrücken, mehr über einander zu erfahren und sich Fertigkeiten anzueignen, die ihnen zugutekommen, sollten sie sich für eine Karriere in den Medien entscheiden", erklärte Wells, Journalist, TV-Produzent und erster Direktor von Epic. "Junge Menschen sind oft schwer zu erreichen, vor allem über die traditionellen Medien. SeaMe.tv gibt ihnen ein Forum, um Ideen, Fähigkeiten und Selbstvertrauen zu entwickeln, sowie einen Online-Raum, in dem sie das Neueste entdecken und genießen können, von der Musik bis zum Kurzfilm, über Themen, die ihnen wichtig sind." Das Ziel des SEAMEDIA-Projektes ist es, die Zusammenarbeit zwischen Nordsee-Ländern durch die Entwicklung sozialer und wirtschaftlicher Aktivitäten zu fördern. Die Website bietet drei Kanäle an: Musik und Unterhaltung; studentisches Leben und Arbeit sowie Probleme und Auswirkungen. Der zuletzt genannte Kanal konzentriert sich auf Themen, die in der heutigen Gesellschaft vor eine Herausforderung stellen.Weitere Informationen sind abrufbar unter: SEAMEDIA: http://seamediainfo.wordpress.com/ SeaMe.tv: http://www.seame.tv/

Länder

Belgien, Frankreich, Niederlande, Vereinigtes Königreich

Verwandte Artikel