Skip to main content

willem@physee.eu

Article Category

Article available in the folowing languages:

Glas von einer trägen Hülle in eine lebendige Haut verwandeln

Ein EU-finanziertes Projekt bietet eine innovative Lösung, die Gebäude in intelligente, nachhaltige und gesunde Ökosysteme verwandelt.

Klimawandel und Umwelt
Energie

Glas ist ästhetisch ansprechend und vielseitig einsetzbar, daher erfreut sich seine Verwendung im Bausektor immer größerer Beliebtheit. Für die EU stellt dieser Sachverhalt eine große Herausforderung auf dem Weg zu ihrem Ziel dar, bis 2050 die Zahl der Niedrigstenergiegebäude zu erhöhen und Klimaneutralität zu erreichen. Das liegt daran, dass Glas weitgehend kein energieeffizientes Material ist, da viel Wärme durch das Glas hinein- oder herausströmt, was zu Energieverlusten und einem schlechten Raumklima führt. Im EU-finanzierten Projekt GlasSkin hat sich das Forschungs- und Entwicklungsunternehmen PHYSEE mit SmartSkin, seiner intelligenten Fensterlösung, dieser Problematik angenommen. „Das Projekt wurde entwickelt, um unser Ziel zu verwirklichen, Glas mithilfe unserer patentierten Beschichtungs-, Solar- und Sensortechnologie, die in 100 % transparente Isolierglasscheiben integriert wird, von einer trägen Hülle in eine lebendige Haut zu verwandeln“, so Projektkoordinator Willem Kesteloo. Mit dieser Lösung verwandeln sich Fenster in eine Energiequelle, statt eine Energiesenke zu sein und amortisieren sich in kurzer Zeit, anstatt hohe Kosten zu verursachen.

SmartSkin näher beleuchtet

„Wir haben festgestellt, dass der Markt derzeit zwei Dinge anstrebt. Einerseits die gesündeste, komfortabelste, produktivste und intelligenteste Umgebung zum Arbeiten und Leben“, umreißt Kesteloo. Andererseits ein energieneutrales oder energiepositives Gebäude. Diese beiden Wünsche sind jedoch derzeit nicht deckungsgleich. Denn mehr Komfort geht in der Regel mit einem höheren Energieverbrauch einher. Die SmartSkin-Lösung passt sich an die innere und äußere Umgebung an und optimiert natürliches Licht, Wärme/Kälte und Luft, um das gewünschte Raumklima zu erzielen. Sie kann den Energieverbrauch eines Gebäudes um bis zu 30 % senken, ohne dass dabei die Gestaltung oder der Komfort beeinträchtigt werden. „Mit unseren neuesten Algorithmen für maschinelles Lernen können wir tatsächlich die perfekte Verknüpfung zwischen einer gesunden Umgebung und einem energieeffizienten Gebäude anbieten“, fügt Kesteloo hinzu.

Die Glasindustrie revolutionieren

Im Rahmen von GlasSkin hat PHYSEE seine Technologie in Richtung eines Niveaus weiterentwickelt, bei dem die Leistung die Kosten für die Beteiligten deutlich übersteigt, sodass sie schließlich für den internationalen Markt hochskaliert werden kann. Die Fenster vom SmartSkin wurden in mehreren Pilotprojekten in den Niederlanden erfolgreich eingesetzt und vom Partnerunternehmen, dem Glashersteller NSG Pilkington, nach EN 1279 zertifiziert. „Trotz Verzögerungen durch die COVID-19-Pandemie ist es uns gelungen, offizielle SmartSkin-Partnerschaften mit zwei der vier weltweit größten Glashersteller zu schließen, und wir haben viele Projekte in Planung, in denen diese Technologie eingesetzt werden soll“, bestätigt Kesteloo. In Zukunft wird sich der Produktfahrplan von PHYSEE auf die Verbesserung der aktuell in die Fenster integrierten IoT- und Solartechnologien sowie auf andere Fassadenanwendungen in Gebäuden wie Jalousien, natürliche Belüftung und künstliche Beleuchtung konzentrieren. Dieses verbesserte Produktangebot nennt sich SENSE – und SmartSkin ist eines seiner wesentlichen Bestandteile. Kesteloo erzählt abschließend: „Wir sind auch sehr daran interessiert, uns für den erweiterten EIC-Piloten des Europäischen Innovationsrats zu bewerben, um unseren Schwung nicht zu verlieren, da wir das Gefühl haben, dass es sehr dringend ist. Wenn wir tatsächlich anstreben, dass der europäische Gebäudebestand die geforderten Energieeffizienzwerte erreicht, liegt noch viel Arbeit vor uns – und wir wollen unseren Teil dazu beitragen.“

Schlüsselbegriffe

GlasSkin, Glas, Gebäude, SmartSkin, PHYSEE, Pilot, intelligentes Fenster

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich