Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Die Philosophie der Wissenschaft: Die Energie und der Reiz der Neugier

Dinge beobachten, die wir nicht verstehen: frustrierend oder faszinierend? Erfahren Sie, wie Handwerksgemeinschaften die wissenschaftliche Entdeckung weiterentwickelt haben und Ihre Idee der Rolle der Objektivität bei wissenschaftlichen Schlussfolgerungen infrage stellen – hören Sie sich diese Folge des CORDIScovery Podcasts an.

Gesellschaft

Von Häschen, die aus dunklen Hüten gezaubert werden, hin zu dunkler Materie – wie begreifen wir das Unerklärliche oder Unbeobachtbare? Was haben die Teilchenphysik und das Publikum einer Zaubershow gemeinsam? Werden wir gern verblüfft? Und wenn ja, warum? Was drängt uns, Dinge verstehen zu wollen? Ist Objektivität so bedeutend bei wissenschaftlichen Beobachtungen und ist Subjektivität wirklich ihre Negation – oder ist das Verhältnis dazwischen differenzierter? Wie einer unserer Gäste sagt: „Der Antrieb hinter unseren Forschungen ist nicht die Freude an den abschließenden Erklärungen, sondern die Energie und der Reiz der Neugier selbst.“ Wir wollen mehr über die Bedeutung der Gemeinschaften erfahren, die wissenschaftliche Entdeckungen fördern, und herausfinden, ob Objektivität wirklich so wichtig ist. Dafür hören wir von: Jason Leddington, außerordentlicher Professor für Philosophie an der Bucknell University in Pennsylvania, dessen Buch über die Philosophie der Magie und anderer Künste der Unmöglichkeit über die MIT Press veröffentlicht wird. Er war der Hauptforscher in dem Projekt PhiloMagic. Michela Massimi, Professorin für Wissenschaftstheorie an der Universität Edinburgh. Massimi war Koordinatorin des Projekts Perspectival Realism und Autorin von Perspectival Realism, das im Januar 2022 über die Oxford University Press veröffentlicht wird. Und Jan Sprenger, Professor am Zentrum für Logik, Sprache und Kognition der Universität Turin, der Hauptforscher des Projekts Objectivity war. Wo kann man den Podcast herunterladen? Sie können diese Folge schon heute über Anchor.fm Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify – oder wo auch immer Sie Ihre Lieblingssendungen beziehen – aufrufen und herunterladen. Eine Übersicht über alle Podcasts finden Sie auch auf der CORDIS-Website unter cordis.europa.eu/podcast. Wir freuen uns über Ihr Feedback! Senden Sie uns gerne Ihre Kommentare, Fragen und Anregungen (aber hoffentlich nicht Beschwerden!) an die übliche E-Mail-Adresse: editorial@cordis.europa.eu.

Schlüsselbegriffe

CORDIScovery, CORDIS, Philosophie, Neugier, Gemeinschaften, Objektivität, Magie, perspektivisch