Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

WISSENSCHAFT IM TREND: Was ist das für ein seltsames Objekt, das Signale zur Erde sendet?

Die Astronomie entdeckt ein unbekanntes und unerklärliches Funksignal.

Grundlagenforschung

Lassen Sie sich auch von leuchtenden und schönen Phänomenen im Weltall verzaubern? Diese zeitlose Faszination hat einen neuen Anstrich erhalten. Australische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wurden auf ein unbekanntes, sich drehendes Objekt im Milchstraßensystem aufmerksam. Von ihm gehen in regelmäßigen Abständen Funkimpulse aus, die im Outback von Westaustralien empfangen werden. Es konnte beobachtet werden, dass das Objekt über einen Zeitraum von 24 Stunden hinweg mehrere Stunden lang etwa alle 18 Minuten gebündelt Energieimpulse abgab, bevor es wieder verschwand. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht.

Wünschen Sie sich etwas – auf einen blinkenden Stern

„Es ist einfach wunderbar, dass das Universum immer noch voller Überraschungen steckt“, erklärte die Hauptautorin und Astrophysikerin Dr. Natasha Hurley-Walker von der Forschungsgruppe der Curtin University und des Internationalen Zentrums für Radioastronomieforschung in Australien gegenüber „Euronews“. Obwohl dieser mysteriöse Himmelskörper einer der hellsten Punkte am Himmel ist, bleibt er für das bloße Auge unsichtbar. Das Objekt wurde von Tyrone O’Doherty, einem ausgezeichneten Doktoranden an der Curtin University, mithilfe eines Teleskops – dem sogenannten Murchison Widefield Array – und einer von ihm entwickelten neuen Methode ausfindig gemacht. „Es ist spannend, dass sich die Quelle, die ich letztes Jahr identifiziert habe, als ein dermaßen eigenartiges Objekt herausgestellt hat“, bemerkte O’Doherty in einer Pressemitteilung des Internationalen Zentrums für Radioastronomieforschung. „Das breite Sichtfeld des Murchison Widefield Array und seine extrem hohe Empfindlichkeit sind perfekt dafür geeignet, den gesamten Himmel zu vermessen und Unerwartetes zu entdecken.“

„Geheimnisvolles“ Weltraumobjekt

Sich ein- und ausschaltende Objekte im Universum sind keine Neuigkeit. Es wurde schon früher in der Astronomie beobachtet, wie sie Ausbrüche von Funksignalen ausstrahlten. In der Regel dauerten diese jedoch nicht länger als einige Sekunden oder Millisekunden. „Dieses Objekt erschien und verschwand während unserer Beobachtungen jeweils für einige Stunden“, erläutert Dr. Hurley-Walker in der Pressemitteilung. „Das war völlig unerwartet. Für Astronomieforschende war es irgendwie unheimlich, denn es gibt nichts am Himmel, das sich so verhält. Und es ist wirklich ganz nah bei uns – etwa 4 000 Lichtjahre entfernt. Es befindet sich in unserem galaktischen Hinterhof.“ Das Team wird das Objekt weiter beobachten, um festzustellen, ob es sich wieder einschaltet. Die Teammitglieder suchen weiterhin nach Hinweisen auf andere ähnliche Objekte. „Weitere Entdeckungen werden der Astronomiegemeinschaft Aufschluss darüber geben, ob es sich um ein seltenes, einmaliges Ereignis handelt oder um eine riesige neue Population, die wir noch nie zuvor bemerkt haben“, kommentiert Dr. Hurley-Walker. Weitere Forschungen sind erforderlich, um herauszufinden, um welches Objekt es sich handelt und wodurch die Energieausbrüche verursacht werden. Machen Sie sich aufgrund solch unerklärlicher oder ungewöhnlicher Signale aus dem Weltraum Gedanken darüber, ob wir allein sind und ob wir uns endlich auf nahende Begegnungen mit außerirdischer Intelligenz vorbereiten sollten? „Es handelt sich definitiv nicht um Außerirdische“, bestätigte die Forscherin in der britischen Tageszeitung „The Guardian“. Das Forschungsteam geht davon aus, dass es sich um eine Art toten Stern handeln könnte.

Schlüsselbegriffe

Objekt, Signal, Funksignal, Funkenergie, Energie, Stern, Astronomin, Astronom, Astronomie