Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

WISSENSCHAFT IM TREND: Möchten Sie Ihren Namen um den Mond schicken?

Die NASA lädt die Öffentlichkeit ein, ihre Namen auf eine Mondreise zu schicken.

Grundlagenforschung

Sie wollten schon immer zum Mond fliegen, besitzen aber nicht die nötigen Millionen? Selbst wenn Sie sich keine Fahrkarte für eine Reise in eine andere Welt leisten können, besteht noch Hoffnung. Sie können stellvertretend Ihren Namen fliegen lassen. Die NASA sammelt Namen, um sie auf einem Flash-Laufwerk zu speichern, das im Mai oder Juni 2022 an Bord von Artemis I mitfliegen wird. „Wir bereiten uns auf #Artemis I vor – und wir wollen Sie mitnehmen“, verkündete die US-Raumfahrtbehörde in einem Tweet.

Flieg mich zum Mond

Die Anmeldung über die Artemis I-Website ist schnell, einfach und kostenlos. Nach der Eingabe Ihres Vor- und Nachnamens sowie einer individuellen PIN erstellt die NASA eine virtuelle Bordkarte mit Ihren Flugdaten. Denken Sie daran, Ihre PIN bereitzuhalten, wenn Sie auf Ihre sogenannte Bordkarte zugreifen möchten. Zudem erhalten Sie auch einen QR-Code, mit dem Sie virtuell an zukünftigen Raketenstarts der NASA teilnehmen können. Einen Augenblick, es geht noch weiter! Sie werden dadurch 1,3 Millionen Novelty Miles (2,1 Millionen Kilometer) sammeln. Das entspricht der Gesamtstrecke, die bei der Artemis-1-Mission zurückgelegt wird. Das Flash-Laufwerk mit allen Namen wird den Mond mehr als drei Wochen lang umkreisen. Doch beeilen Sie sich! Seit dem Beginn der Einreichungen Anfang März sind bei der NASA bereits über eine Million Namen eingegangen. Das Flash-Laufwerk wird etwa einen Monat vor dem Start auf Artemis I geladen. Dieser Zeitpunkt bestimmt, wie lange die NASA noch Anmeldungen annehmen kann. „Wir hoffen, dass wir auf diese Weise die Menschen begeistern und die nächste Generation – die Artemis-Generation – inspirieren können“, sagte NASA-Sprecherin Kathryn Hambleton gegenüber „CNN“. „Wir hoffen, dass wir die Schwungkraft von vor etwas mehr als einer Woche beibehalten können … um noch mehr Namen zu sammeln und größere Neugier bei den Menschen auf der ganzen Welt zu erzeugen, die sich an dem Flug virtuell beteiligen werden.“

Die Mission von Artemis I

Auf der Website heißt es: „Artemis I wird die erste unbemannte Flugerprobung der Space Launch System-Rakete und des Raumschiffs Orion sein. Der Flug ebnet den Weg für die Landung der ersten Frau und des ersten farbigen Menschen auf dem Mond!“ Weiter heißt es: „Unser Engagement und unsere Fähigkeit, die menschliche Existenz auf den Mond und darüber hinaus auszudehnen, wird mit dieser Mission demonstriert. Artemis I wird die erste in einer Reihe von immer komplexeren Missionen sein, die auf den Aufbau einer langfristigen menschlichen Präsenz auf dem Mond für die kommenden Jahrzehnte hinarbeiten.“ In einer Pressemitteilung der NASA wird erklärt, dass das Raumschiff Orion „mit der leistungsstärksten Rakete der Welt starten und weiter fliegen wird als jedes für Menschen gebaute Raumschiff dies jemals tat … Orion wird länger im Weltraum bleiben als jedes andere bemannte Raumschiff, ohne an eine Raumstation anzudocken, und wird schneller und heißer als je zuvor nach Hause zurückkehren.“ „Dies ist eine Mission, die wirklich durchführen wird, was bisher noch nicht bewältigt wurde, und lernen wird, was noch nicht bekannt ist“, kommentierte Mike Sarafin, Missionsverwalter von Artemis I im NASA-Hauptquartier in Washington. Während Ihr Name ins Weltall reist, denken Sie an die Geschichten, die Sie eines Tages erzählen können.

Schlüsselbegriffe

Mond, Name, NASA, Artemis I, Weltraum, Raumschiff, Orion