Skip to main content

Linking Publishers and National Bibliographic Services

Article Category

Article available in the folowing languages:

BIBLINK durchdringt alle Bereiche der Bücherwelt

Mit dem Aufkommen der Veröffentlichung über elektronische Medien, von Web-gestützten Veröffentlichungen und CD-ROM-Bücherhandel ist es für Verleger, bibliographische Einrichtungen und Bibliotheken in allen Ländern der Erde unerlässlich geworden, ihre Katalogisierungstechniken und -systeme aufzurüsten, um mit den Entwicklungen mithalten zu können.

Digitale Wirtschaft

Das EG-geförderte Projekt BIBLINK wurde initiiert, um zu gewährleisten, dass elektronische Veröffentlichungen nicht immer schwieriger werden, wie es derzeit zu werden droht. Angesichts der riesigen Datenvolumen, die in elektronischen Formaten veröffentlicht werden, steht das Informationszeitalter vor einer enormen Herausforderung im Bereich der Organisation und Strukturierung dieser Informationen in lesbare Formate, die sich durch beruflich Informationen Suchende leicht suchen und abrufen lassen. Ausgehend von den derzeitigen Katalogisierungstechniken in Bibliotheken hat sich BIBLINK zu einem wichtigen "Korrespondenzkanal" zwischen nationalen Bibliotheksvereinen und verschiedenen Veröffentlichungsquellen entwickelt. Über diesen Kanal müssen Verleger jede von ihnen herausgegebene Publikation mit einem Set an integrierten Meta-Daten registrieren. Auf diese Weise wird das Auffinden, Kategorisieren, Aktualisieren und Abrufen der Publikation erleichtert. die Dokumentenkontrolle ist ein Hauptproblem, das die Effektivität der elektronischen Medienwelt schwächt. Mit den gegenwärtigen Suchmaschinentechnologien kann sich die Suche nach einem bestimmten Artikel oder einem Autor als schwierig erweisen. Selbst die besten Suchmaschinen können nicht unbedingt den gewünschten bestimmten Artikel ausfindig machen, während buchstäblich Hunderte von "Treffern" ausfindig gemacht werden, die in geringem oder keinem Zusammenhang mit dem entsprechenden Thema stehen. BIBLINK führt ein Standardset an bibliographischen Deskriptoren wie etwa Autor, Titel, ISSN-Nummern ein. Diese sind als Meta-Datenelemente in Veröffentlichungen integriert und können elektronische Formate (über die Plattform USEMARCON) standardisieren. BIBLINK unterstützt deshalb wirksames Suchen und Abrufen, Einreichen, Aktualisieren und Erstellen von elektronischen Veröffentlichungen. Erreicht wird dies problemlos über ein einfaches und schnelles System, das wesentlich leistungsfähiger ist als bestehende Dienstprogramme. BIBLINK bietet beträchtliche Vorteile für berufliche und allgemeine Nutzer von Informationen, denn das System stellt zusammengefasste, präzise und aktuelle Informationen über die bequeme elektronische Mailbox-Auslieferung bereit.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich