Skip to main content

Perceptually Oriented Ego-Motion Simulation

Article Category

Article available in the folowing languages:

Verbesserte Realität virtueller Umgebungen

Um vollständig in eine virtuelle Umgebung eintauchen zu können, müssen alle Sinne an der Erfahrung teilnehmen. Mithilfe des POEMS-Demonstrators kann man die Vorstellung einer Simulation der räumlichen Anwesenheit erreichen.

Digitale Wirtschaft

Bei den meisten derzeitigen virtuellen Umgebungen ist die Erfahrung in erster Linie visuell. Ein Benutzer interagiert mit einer computersimulierten Umgebung, die auf einem Bildschirm dargestellt wird. Um eine hochwertige virtuelle Umgebung zu schaffen, müssen zusätzliche sensorische Informationen zur Verfügung gestellt werden. Ziel das POEMS-Projektes war die Schaffung eines überzeugenden Raumgefühls, in der Wissenschaft als "Ego-Motion" bezeichnet. POEMS (Perceptually Oriented Ego Motion Simulation) verbessert nicht nur die Benutzeroberflächen virtueller Umgebungen, sondern bietet auch umfassende Unterstützung bei der Entwicklung hochfunktioneller realer Umgebungen wie beispielsweise Gebäuden. So werden beispielsweise bei der Planung eines Krankenhauses, eines Bahnhofes oder eines Flughafens die einfache Navigation durch das Gebäude und die Nutzung der dort angebotenen Dienstleistungen mit berücksichtigt. Auf dem jährlichen internationalen Workshop zu (Tele)präsenz in London wurden 2005 die Ergebnisse der POEMS-Forschungsarbeiten vorgestellt, insbesondere ein tragbarer multimodaler Demonstrator. Der Demonstrator besteht aus einem Rahmen mit einem handelsüblichen Flachbildschirm. Unter dem Bildschirm befinden sich zwei Lüfter für die Simulation der Windgeschwindigkeit. Ein Kopfhörer für Audiosignale und eine gummigelagerte Bodenplatte mit zwei Schüttelvorrichtungen vervollständigen die Installation. Der Ego-Motion-Simulator ist das wesentliche Ergebnis des POEMS-Projektes. Alle grundsätzlichen Ideen und alle Experimente, die im Lauf des Projektes durchgeführt wurden, sind in diesem praktischen und wahrnehmungsorientierten Simulator integriert. Der Simulator so klein, dass er in einen Koffer passt, und ist aus kostengünstigen, im Handel erhältlichen Komponenten gefertigt. Von dem eleganten System für virtuelle Umgebungen profitiert eine Vielzahl von Unternehmen aus verschiedensten Industriebereichen. Wirtschaftsingenieure, Medienentwickler und Forschungseinrichtungen sind nur einige der potenziellen Nutzer des Systems.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich