Skip to main content

Monolithic Adsorbent Columns for Extracorporeal Medical Devices and Bioseparations

Article Category

Article available in the folowing languages:

Neue Materialien für medizintechnische Verfahren

Die Entwicklung geeigneter Materialien für medizintechnische Verfahren ist eine wichtige Aufgabe, dem sich ein EU-finanziertes Projekt widmete, vor allem im Zusammenhang mit der Behandlung schwerer Krankheiten.

Gesundheit

Das Projekt "Monolithic adsorbent columns for extracorporeal medical devices and bioseparations" (MONACO-EXTRA) sollte 3D-monolithische Trennsäulen aus neuen Kompositmaterialien für den Einsatz in medizinischen Blutreinigungs- (Hämoperfusion) und Transfusionssystemen herstellen. Diese Materialien eignen sich für zahlreiche analytische und kommerzielle Anwendungen. Um die Ziele zu erreichen, arbeiteten Synthese-, Polymer- und Oberflächenchemiker mit Medizinern und Biologen, aber auch Ingenieuren, Biotechnologen und Immunologen zusammen, die sich gemeinsam der Behandlung von Organversagen, Krebserkrankungen und Autoimmunerkrankungen verschrieben hatten. Im Verlauf des Projekts wurden mehrere neue Kompositadsorbentien aus natürlichen und synthetischen Polymeren, Polymergelen und Aktivkohle hergestellt. Zum Einsatz kommen diese Materialien in einer neuen Generation medizinischer Systeme, die extrakorporal, d.h. außerhalb des Körpers, angewendet werden. Weiterhin wurden poröse Polymer-Mikrobeads für eine verbesserte molekulare Adsorption bei der extrakorporalen Hämoperfusion/Zellseparation und abschließend 3D-Polymerkryogele für die Blutzellseparation entwickelt. Außerdem optimierten die Forscher jeweils Materialien und Verbundmaterialien für die einzelnen klinischen Anwendungen, und zwar mittels neuer Methoden, die die Adsorptionseigenschaften verbessern und einen enormen Durchbruch darstellen. Für die schnelle Kommerzialisierung neuer Materialien und Verfahren schloss das Projekt die Lücke zwischen Forschung und praktischer Anwendung. Dies könnte für europäische Unternehmen, die biomedizinische Materialien und medizintechnische Geräte vertreiben, einen enormen Entwicklungsschub bedeuten. Die Projektergebnisse werden dazu beitragen, schwere Krankheiten und Komplikationen, insbesondere bei älteren Patienten, besser behandeln zu können. Mit innovativen und leistungsfähigeren Materialien für medizinische Anwendungen können nicht nur Krankenhausaufenthalte verkürzt werden, sondern auch die finanzielle Belastung nationaler Dienstleister in Europa gesenkt werden.

Schlüsselbegriffe

Medizinische Verfahren, medizintechnische Geräte, Bioseparation, Blutreinigung, Adsorbentien

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich