Skip to main content

The Structure of Relative Clauses

Article Category

Article available in the folowing languages:

Relativsätze verstehen

Tiefere Einblicke in Relativsätze europäischer Sprachen können für viele Anwendungen von Vorteil sein, unter anderem in der Sprachforschung an Universitäten sowie für Spracherkennung und Logopädie.

Klimawandel und Umwelt

Der Relativsatz hat in der Sprache die gleiche Funktion wie ein Adjektiv, das ein Substantiv beschreibt. Diese Sätze sind bunt und komplex und geben der Sprache eine unbegrenzte Vielfalt und Ausdruckskraft. Das EU-geförderte Projekt RC ("The structure of relative clauses") untersucht diese beschreibenden (Neben-) Sätze mit all ihren Eigenheiten in germanischen, romanischen und slawischen Sprachen. Dafür werden die syntaktischen und semantischen Eigenschaften von Relativsätzen verglichen, unter anderem die Position im Satz, die Koordination und Extraktion. Im Blickpunkt stehen auch der Einfluss, den diese drei Sprachgruppen in Bezug auf Relativsätze aufeinander haben, sowie einzigartige Eigenschaften und hybride Sprachkonstrukte. Ergänzt wird dies durch Umfragen und spezielle Sprachtests. Ein weiterer Schritt in Rahmen des Projekts bestand in der gründlichen Sichtung der zu diesem Thema in Europa und den Vereinigten Staaten verfügbaren Literatur. Es wurde damit begonnen, Fragebögen und Interviews zur Sprache für Muttersprachler zu entwickeln, um ein Bild von Sprachgebrauch auf Hochschulebene und nach Region zu erhalten. Mit dem Projekt soll eine umfassende Theorie dazu entwickelt werden, wie Relativsätze gebildet werden. Dies hat Auswirkungen für Hochschulkreise, aber auch an der Nahtstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, beispielsweise bei den Bemühungen um bessere Spracherkennungstechnologien oder bei Forschungen zu Lernstörungen. Ein Ergebnis des Projekts könnte die Entwicklung neuer Techniken in der Logopädie sein. Das Projektteam hat weitere Forschungsbereiche skizziert, um die Formulierung einer einheitlichen Theorie zur Bildung von Relativsätzen zu fördern und damit neue Wege für Sprachforschung und -anwendungen zu eröffnen. Hinter Relativsätzen, so scheint es, steckt eine große Menge an Informationen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich

Wissenschaftliche Fortschritte
Klimawandel und Umwelt
Lebensmittel und natürliche Ressourcen
Gesundheit

20 April 2018