Skip to main content

Micro and Nano Technologies for a new highly competitive European industry

Article Category

Article available in the folowing languages:

Koordinierte Mikro- und Nanotechnologieforschung

Ein EU-finanziertes Projekt verzeichnete große Fortschritte in Richtung von koordinierten Aktivitäten im Bereich der Mikro- und Nanotechnologieforschung (MNT) mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit dieser Branche zu steigern.

Industrielle Technologien

Das Konsortium des Projekts "Micro and nano technologies for a new highly competitive European industry" (MNT-ERA.NET II) regte erfolgreich zur Konvergenz von MNT-Programmen, zur Rationalisierung von Verfahren und zur effizienten Ressourcennutzung an. Außerdem verbesserte es die Koordination zwischen Förderprogrammen, Forschungsorganisationen und Unternehmen. Diese Bestrebungen werden dabei helfen, ein Vorkommen von sich ähnelnden Programmen in Europa zu umgehen und jene Hindernisse zu überwinden, die den Zugang erschweren. Darüber hinaus wird sich das Projekt für Regionen und Länder als nützlich erweisen, die in Bezug auf Forschungsinvestitionen und -leistung Aufholbedarf haben. Innovative Aufforderungen zur Einreichung von gemeinsamen Projekten wurden im Rahmen des Projekts großflächig beworben, zudem lag ein besonderer Fokus darauf, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zur Teilnahme zu ermuntern. Alles in allem wurden 61 Projekte mit Fördermitteln in Höhe von 64 Millionen Euro versorgt, von denen 42 Millionen durch öffentliche Förderprogramme gestellt wurden. Bis zum Ende des MNT-ERA.NET-II-Projekts wurde eine nachhaltige Kooperation zwischen Partnerorganisationen erreicht, die verspricht, anhaltenden Einfluss auf bestehende und zukünftige nationale und regionale MNT-Programme nehmen zu können.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich