Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Oxidationsfähigkeit der Troposphäre

Das siebte "Europäische Symposium über das physikalisch/chemische Verhalten von atmosphärischen Schadstoffen" findet vom 2. bis 4. Oktober 1996 in Venedig (Italien) statt. Das Symposium wird von der Europäischen Kommission, GD XII, dem Umweltinstitut des Gemeinsamen Forschungs...

2 Oktober 1996 - 2 Oktober 1996
Italien

Das siebte "Europäische Symposium über das physikalisch/chemische Verhalten von atmosphärischen Schadstoffen" findet vom 2. bis 4. Oktober 1996 in Venedig (Italien) statt. Das Symposium wird von der Europäischen Kommission, GD XII, dem Umweltinstitut des Gemeinsamen Forschungszentrums und dem Wissenschaftsgremium der Gemeinschaft für atmosphärische Chemie veranstaltet.

Das Thema der diesjährigen Konferenz ist "Die Oxidationsfähigkeit der Troposphäre". Neueste Demonstrationen haben die Bedeutung der Auswirkungen der Veränderungen in der Oxidationsfähigkeit der Troposphäre auf die Probleme der Luftverschmutzung gezeigt. Sowohl die Übersäuerung und Eutrophierung der Ökosysteme, die Konzentration photochemischer Oxidationsstoffe und insbesondere die Zunahme der troposphärischen Ozone als auch die Konzentration der Gewächshausgase und der Substanzen, die die Ozonschicht abbauen, werden alle mit der chemischen Kontrolle der Oxidationsfähigkeit der Troposphäre in Verbindung gebracht.

Die wichtigsten auf dem Symposium behandelten Themen umfassen:

- Freie Radikale: ihre Rolle bei chemischen Reaktionen in der Troposphäre und Konzentrationsmessungen;
- Ozonbildungsprozesse in der Troposphäre: die Rolle biogener und anthropogener Emissionen, Flüsse und Modelle von Emission/Niederschlag, Transportwege in der Atmosphäre und Verallgemeinerung der Information von Teststellen;
- Aerosole, Wolken, Multiphasenchemie: Aerosolbildungsprozesse, anthropogene Veränderung der Gesamtheit der Wolkenkondensationskerne, Aresolbeschaffenheit, Eisphasen bei troposphären Wolken, Multiphasenchemie organischer Bestandteile und die Wirkung der Aerosole auf die Sonnenstrahlung in der Troposphäre.

Weitere Informationen sind erhältlich von:
%Europäische Kommission
Gemeinsames Forschungszentrum
Public Relations and Publications Unit
I-21020 Ispra (VA);
Tel. +39-332-789889; Fax +39-332-782435

Verwandte Artikel