CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

Seaweed based market applications

Projektbeschreibung

Mehr Biomasseertrag, wo das Leben begann

Es gibt eine natürliche Lösung zur Abschwächung des Klimawandels, und die heißt Seetang. Als wertvolle und wenig genutzte Ressource aus den Ozeanen und Meeren, in denen alles Leben seinen Anfang nahm, bieten Algen ein großes Verwertungspotenzial auf einer Vielzahl von Märkten. Die europäische Industrie steckt allerdings noch in den Kinderschuhen und muss deutlich wachsen, um wirtschaftlich rentabel zu werden. Im Rahmen des EU-finanzierten Projekts SeaMark werden neue Züchtungstechnologien innerhalb der EU-Algenpflanzengenetik eingesetzt, um den Biomasseertrag zu steigern. Ziel ist es, die kreislauforientierte Kultivierung im Meer und die integrierten multitrophischen Aquakulturen an Land zu vergrößern und neue Verarbeitungsmethoden wie Fermentation und Biotransformation zu entwickeln. Dies wird zu einem widerstandsfähigeren Lebensmittelsystem führen und dazu beitragen, die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.

Ziel

Seaweed is a valuable and underutilised resource that has large potential for exploitation in a variety of markets. Seaweed cultivation is a natural solution for mitigating climate change. The European seaweed industry remains in its infancy and requires significant growth in order to become commercially viable. Seamark will utilise recent ground-breaking selective breeding technologies within EU seaweed crop genetics to increase biomass yield.
SeaMark aims to upscale circular ocean seaweed cultivation and land-based integrated multi-trophic aquaculture (IMTA) systems and develop novel processing methods involving fermentation and biotransformation into twelve innovative seaweed-based products. The entire value chain will be analysed for techno-economic feasibility and socio-economic impact. SeaMark will also identify and quantify ecosystem services provided by seaweed cultivation. This will feed into a strategic development plan for upscaling seaweed production, and addressing the carrying capacity of seaweed cultivation in Europe. Due to the need to build more resilient food systems and decrease reliance on fossil-based products, it is necessary to grow the blue bio-economy through seaweed cultivation and product innovation. SeaMark will help fulfil the United Nations Sustainable Development Goals (3, 8, 9, 12, 13 & 14) by developing this industry and, simultaneously, providing a positive impact on people and the planet.

Koordinator

SPF OCEAN RAINFOREST
Netto-EU-Beitrag
€ 1 040 281,50
Adresse
MJOLKARGOTA 20
180 KALDBAK
Färöer

Auf der Karte ansehen

KMU

Die Organisation definierte sich zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Finanzhilfevereinbarung selbst als KMU (Kleine und mittlere Unternehmen).

Ja
Aktivitätstyp
Private for-profit entities (excluding Higher or Secondary Education Establishments)
Links
Gesamtkosten
€ 1 801 992,50

Beteiligte (23)

Partner (1)