Skip to main content
European Commission logo print header

Transforming Road Safety in Africa

Projektbeschreibung

Wege bereiten für mehr Verkehrssicherheit in Afrika

Die Zahl der Todesopfer im Straßenverkehr ist in Afrika hoch. Es besteht dringender Bedarf an der Umsetzung von Sicherheitslösungen. Das EU-finanzierte Projekt TRANS-SAFE zielt darauf ab, die Wirkung dieser Lösungen zu maximieren, indem Verkehrssicherheitsbehörden und Sachverständige aus Europa und Afrika zusammengebracht werden, um politische Maßnahmen voranzutreiben. Gemeinsam werden sie wirksame Ansätze für die Entwicklung der Straßenverkehrssicherheit vorantreiben. Das Projekt wird sicherstellen, dass die Straßenbedingungen den Empfehlungen des Straßenverkehrssicherheits-Clusters der African-EU Transport Task Force (2020) entsprechen. Die Mitglieder des Konsortiums verfügen über große Erfahrung und Kenntnisse im Bereich der Afrika-Forschung. Insgesamt wird das Projekt zur Umsetzung der Gemeinsamen Strategie Afrika-EU beitragen und die Fortschritte der Länder bei der Verwirklichung der Agenda 2030 für die Ziele für nachhaltige Entwicklung fördern.

Ziel

The TRANS-SAFE project will involve national, regional, and city level demonstrations to test different types of innovative and integrated Safe System solutions, complemented by a comprehensive toolbox, capacity development, policy support and replication activities. To maximize impact, the project brings together in a consortium, highly committed cities, road safety agencies and experts from both Europe and Africa. Building on numerous synergistic projects, networks, and a strong technical experience among partners, the consortium will deliver an ambitious project through highly effective and innovative approaches to sustainable road safety development, thereby ensuring that road safety systems and interventions from this project deliver on the recommendations of the Road Safety Cluster of the African-EU Transport Task Force, adopted in 2020. The consortium members have experience and expertise in Africa-related research as well as development-related research in collaboration with local actors in various countries of Africa at many levels. Ultimately, the project will help deliver on the Joint EU-Africa Strategy (JAES) and advance countries' progress towards the 2030 Agenda for Sustainable Development and the Sustainable Development Goals (SDGs).

Schlüsselbegriffe

æ

Koordinator

TECHNISCHE UNIVERSITAT BERLIN
Netto-EU-Beitrag
€ 585 250,00
Adresse
Strasse des 17 juni 135
10623 Berlin
Deutschland

Auf der Karte ansehen

Region
Berlin Berlin Berlin
Aktivitätstyp
Higher or Secondary Education Establishments
Links
Weitere Finanzmittel
€ 30 000,00

Beteiligte (24)

Partner (2)