Skip to main content
CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

A small and robust approach to 3D machine vision

Projektbeschreibung

Markt für neue Lösung des maschinellen Sehens wächst

Die aktuelle industrielle Entwicklung hängt von neuen Technologien ab. Beispielsweise sind intelligente Fabriken mit cyber-physischen Systemen ausgestattet, die physische Prozesse in Echtzeit überwachen und eine virtuelle Kopie der natürlichen Welt erstellen können, um dezentralisierte Entscheidungen zu treffen. Dazu werden effiziente, flexible Sensoren gebraucht, die mehr als nur zwei Dimensionen erfassen. Das Start-up K|Lens GmbH hat einen patentierten Prototyp einer Technologie des maschinellen Sehens für die industrielle Automatisierung entwickelt. Diese Technik zeichnet auf Basis einer Mischung aus einem aus mehreren Blickwinkeln erfolgenden Ansatz und einer Lichtfeldmethode auf. Sie gestattet in einer einzigen Aufnahme weitaus mehr Lichtmerkmale und ist zudem klein, robust und kompatibel mit den üblichen Sensoren. Das EU-finanzierte Projekt KL-IND plant eine Machbarkeitsstudie sowie die Entwicklung eines Geschäftsplans für die Markteinführung der Anwendung.

Ziel

Efficient industrial production of the future as propagated under the term industry 4.0 requires powerful and flexible sensors recording more than just 2D. The global market for such machine vision solutions is huge (USD 9.10 billion in 2016) and still growing strong (predicted CAGR of 8.5% until 2025).

Available approaches to record 3D and other light features all have certain shortcomings. Our patented technology has the potential to address some if not all such flaws. It is small, video-capable, compatible, robust to reflections and precise. It is based on recent university research and currently still in the early prototyping phase.

With this application, we want to secure funding to perform a comprehensive feasibility study and develop a business plan for the use of our technology to industrial automation challenges.

With our experienced team of computer vision engineers including the inventor of our technology and leading companies in optical inspection as cooperation partners, we have ideal resources to perform meaningful analysis and for implementation in a relating next phase.

Aufforderung zur Vorschlagseinreichung

H2020-EIC-SMEInst-2018-2020

Andere Projekte für diesen Aufruf anzeigen

Unterauftrag

H2020-SMEInst-2018-2020-1

Koordinator

K LENS GMBH
Netto-EU-Beitrag
€ 50 000,00
Adresse
AM ROMERKASTELL 4
66121 Saarbrucken
Deutschland

Auf der Karte ansehen

KMU

Die Organisation definierte sich zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Finanzhilfevereinbarung selbst als KMU (Kleine und mittlere Unternehmen).

Ja
Region
Saarland Saarland Regionalverband Saarbrücken
Aktivitätstyp
Private for-profit entities (excluding Higher or Secondary Education Establishments)
Links
Gesamtkosten
€ 71 429,00