Skip to main content

Parallel Cable Robotics for Improving Maintenance and Logistics of Large-Scale Products

Article Category

Article available in the folowing languages:

Roboter der nächsten Generation automatisieren großtechnische Prozesse

Robotik oder automatisierte Systeme haben ihre Grenzen, wenn es um groß angelegte Produktlebenszyklen geht. Eine EU-Initiative entwickelte ein flexibles und rekonfigurierbares Robotersystem, um Wartungs- und Reparaturprozesse in der großtechnischen Produktion zu beschleunigen.

Industrielle Technologien

Automation in der Luftfahrt- und Bauindustrie wurde durch die Notwendigkeit, umfangreiche und schwere Strukturen zu bewegen, sowie durch das Risiko einer Beschädigung der Automatisierungstechnik behindert. Diese wichtigen Fragen haben Forschungen zu flexiblen und kostengünstigen automatisierten Prozessen motiviert. Das EU-finanzierte Projekt CABLEBOT (Parallel cable robotics for improving maintenance and logistics of large-scale products) wurde speziell konzipiert, um diese Bedürfnisse zu erfüllen. Die Forscher arbeiteten an der Entwicklung einer neuen Generation von modularen und rekonfigurierbaren Robotervorrichtungen, die der Lage sind, verschiedene Wartungsschritte während der Lebenszyklusstadien von großen Strukturen durchzuführen. Um Automatisierung und Flexibilität in großangelegten Wartungsprozessen zu erreichen, verwendeten die Team-Mitglieder neue Software-Tools für den Entwurf für Parallelkabel-Roboter. Diese Roboterlösungen erfüllen die Anforderungen von Produkten mit unterschiedlichen Dimensionen und Funktionen. Simulationen wurden durchgeführt, um den Betrieb der Roboter in Umgebungen mit großen Strukturen zu überprüfen. Software-Tools und Methoden wurden entwickelt, um die unterschiedlichen Anforderungen der jeweiligen Lebenszyklusphase zu simulieren. Die Projektpartner entwickelten Regelalgorithmen und Strategien, um die Kabelroboter basierend auf Industrieanforderungen zu betreiben. Schließlich wurden mit zwei industriellen Anwendungsfällen die entwickelten Software-Tools und Kabelroboter getestet und die Leistungsfähigkeit der Regelalgorithmen und Strategien demonstriert. Außerdem wurde die Machbarkeit der Verwendung von Kabelrobotern in der Flugzeugwartung und bei der Handhabung und Montage von Konstruktionsbalken bestätigt. CABLEBOT konnte nachweisen, dass sich Parallelkabel-Roboter als kostengünstige und flexible Alternative zu herkömmlichen Industrierobotern in der Automatisierung großtechnischer Verfahren eignen, insbesondere für die Luft- und Raumfahrt und Bauindustrie. Als Ergebnis wird die Lebensdauer der Produkte verlängert, während ihre gesamten Lebenszykluskosten reduziert werden. Im vergangenen Juni besuchte Euronews die Einrichtungen von TECNALIA in Montpellier, wo der Prototyp COGIRO installiert wurde. COGIRO ist Europas größter kabelgesteuerter Parallelroboter und wurde von CNRS-LIRMM und TECNALIA entwickelt. Das von Euronews produzierte Video findet sich hier.

Schlüsselbegriffe

Roboter, industrielle Prozesse, groß angelegte Produktion, Produktlebenszyklen, Parallelkabel Robotik, Seilzugroboter

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich