Skip to main content

Development and Demonstration of Highly Insulating, Construction Materials from Bio-derived Aggregates

Article Category

Article available in the folowing languages:

Umweltfreundliche Dämmungslösungen für Gebäude bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Wärmedämmung ist ein zentraler Bestandteil von jeder Gebäudehülle. Neuartige, umweltfreundliche Isolierstoffe verbessern die Leistung und senken den CO2-Fußabdruck zu wesentlich geringeren Kosten als herkömmliche Lösungen.

Industrielle Technologien

Die Leistung von Isolierstoffen wirkt sich auf den Energieverbrauch aus, der wiederum je nach Energiequelle Kosten und potenzielle CO2-Emissionen beeinflusst. Materialien und Produktionsprozesse gestalten sich unterschiedlich, wobei viele Isolierstoffe chemische Zusatzstoffe oder Anstriche verwenden, um den Feuchtigkeitshaushalt zu verbessern oder flammhemmende Eigenschaften zu erzeugen. All diese Faktoren können sich auf die Kosten und den CO2-Fußabdruck wie auch auf die menschliche Gesundheit und Sicherheit sowie die Umweltverträglichkeit auswirken. Das EU-finanzierte Projekt ISOBIO entwickelte neue Isolierstoffe und Verbundwerkstoffe, die biobasierte Zuschlagstoffe mit innovativen Bindemitteln kombinieren. Das Ergebnis ist eine wirklich umweltfreundliche Lösung, welche die Leistung herkömmlicher Materialien übertrifft und erheblich weniger kostet. Gutes aus der Erde Im Rahmen von ISOBIO wurden unter Verwendung von Hanf und Lehm drei neuartige umweltfreundliche Bauisolierstoffe für neue und sanierte Gebäude entwickelt. Alle drei Materialien lassen sich ebenfalls in einen Verbundwerkstoff integrieren. Die derzeitigen festen Isolieranwendungen basieren größtenteils auf synthetischen Polymerschaumstoffen. Die Alternative des Projekts, die ISOBIO-Platte, ist zu 100 % natürlich. Hanfteilchen (Hanfschäben – zerkleinerte Teile des holzartigen Kerns von Hanfstängeln) wurden mit einem biobasierten wärmehärtenden Bindemittel verbunden, um eine rigide Isolierplatte zu bilden. Dr. Mike Lawrence, der technische Leiter des Projekts, erklärt hierzu: „Dies ist eine revolutionäre, zu 100 % biobasierte rigide Isolierplatte mit verbesserter Beständigkeit und Feuerfestigkeit. Sie nutzt Hanfschäben, um Feuchtigkeitsresistenz und Atmungsfähigkeit zu geben, wodurch die Raumluftqualität verbessert wird.“ Der sich setzende Kalk absorbiert mit der Zeit CO2. Er verhärtet zudem während dieses Vorgangs, hat desinfizierende Eigenschaften und hält Feuchtigkeit fern. Ausgehend von diesen Eigenschaften entwickelte ISOBIO einen isolierenden Kalkanstrich mit einem hohen Anteil von Hanfschäbe-Zuschlagstoffen, die als externer Grundanstrich für jedes Gebäude verwendet werden können. Das Team stellte letztlich einen neuartigen isolierenden Lehmputz mit verbesserten feuchtigkeitsabweisenden Eigenschaften her. Dieser kann sowohl bei Neubauten wie auch bei Gebäudesanierungen als isolierender Innenputz verwendet werden. Abgesehen von einer unabhängigen Verwendung können die drei Materialien in eine Verbundwerkstoff-Bauplatte integriert werden, um die jeweiligen Vorteile zu maximieren. Herausforderungen überwinden, Erwartungen übertreffen Die rigide ISOBIO-Platte ist eines der wichtigsten Ergebnisse von ISOBIO, deren Ausgestaltung eine Reaktion auf den Innovationsbedarf war, als eine geplante Produktionsanlage nicht mehr zur Verfügung stand. Lawrence erklärt hierzu: „Dies resultierte in der erfolgreichen Herstellung der rigiden ISOBIO-Platte unter Verwendung eines wärmehärtenden Bindemittels in einer Weise, die mit der ursprünglichen Produktionslinie nicht möglich gewesen wäre.“ Im Zuge bahnbrechender Arbeit wurde die ISOBIO-Platte mittels eine Fließbandfertigungslinie erfolgreich im industriellen Maßstab hergestellt. Dies öffnet der großflächigen Anwendung von alternativen Isolierstoffen mit sehr geringem CO2-Fußabdruck in ganz Europa und weltweit die Tür. Diese innovativen und umweltfreundlichen Dämmprodukte haben die ursprünglichen Ziele übertroffen. Die Produkte erzielen im Vergleich zu herkömmlichen Dämmprodukten eine Reduktion um 50 % in grauer Energie und CO2-Emissionen, eine Verbesserung um 25 % in der Feuchtigkeitsabweisung und eine Reduktion um 30 % in den Lebenszykluskosten. Darüber hinaus wurde errechnet, dass die Herstellungskosten einer ISOBIO-Platte für Neubauten gegenüber Alternativen in Spanien und Großbritannien um etwa 56 % bzw. 28 % günstiger wären. In der Gesamtbetrachtung ebnete ISOBIO den Weg für die großflächige Verwendung von Bauisolierstoffen. Dieser Übergang zu einer umweltfreundlichen, hochleistungsfähigen Dämmung bei einem Bruchteil der Kosten wird der Erde und dem Bausektor helfen und Hauseigentümer sowie Firmeninhaber finanziell entlasten.

Schlüsselbegriffe

ISOBIO, Isolierung, Hanf, Gebäude, umweltfreundlich, Isolierstoffe, Bindemittel, Feuchtigkeit, wärmehärtend, Bau, Hanfschäben, Energie, Verbundwerkstoff, CO2-Emissionen, Kalk, Lehm, Panel, CO2-Fußabdruck

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich

Neue Produkte und Technologien
Industrielle Technologien

6 November 2019

Wissenschaftliche Fortschritte
Industrielle Technologien

3 Februar 2017