Skip to main content

Detecting and ANalysing TErrorist-related online contents and financing activities

Article Category

Article available in the folowing languages:

Suche nach terroristischen Aktivitäten im Darknet

Terroristen nutzen das Internet, um Propaganda zu verbreiten, Unterstützer zu rekrutieren und ihre eigenen Aktivitäten zu fördern. Da Terrororganisationen immer tiefer in die dunklen Ecken des Internets vordringen, müssen Strafverfolgungsbehörden immer leistungsstärkere Technologie einsetzen, wenn sie illegale Netzwerke aufdecken und die Finanzierung terroristischer Akte unterbinden wollen. Im Projekt DANTE wurden nun hochmoderne Systeme zum Data Mining und zur Datenanalyse entwickelt, mit denen die Behörden das Problem bekämpfen können.

Sicherheit

Im Zeitalter des Internets arbeiten Terroristen verstärkt mit Technologie. Dieses weltweite Netz ist für Terrororganisationen inzwischen ein mächtiges Werkzeug geworden, mit dem sie Propaganda verbreiten, neue Mitglieder anwerben und ihre Aktivitäten finanzieren und planen können. In letzter Zeit haben sich die Terroristen ins Deep Web und Darknet verlegt, wodurch Anti-Terror-Einheiten sie noch schwerer ausmachen können. Damit die europäischen Strafverfolgungsbehörden dieser ständigen Bedrohung für die Gesellschaft etwas entgegenzusetzen haben, wurden in DANTE effektive, effiziente und automatisierte Lösungen für Data Mining und Datenanalyse geschaffen sowie ein integriertes System, mit dem sich große Mengen heterogener und komplexer multimedialer und mehrsprachiger Informationen mit Bezug zu Terroristen erkennen, abrufen, sammeln und analysieren lassen. Dieses System „verbindet die Punkte“ einzelner und scheinbar nicht verknüpfter Online-Aktivitäten, um potenzielle Terroristen auszumachen. Suche nach Verdächtigen Gruppen, Anführer und verdächtige Akteure lassen sich so auf verschiedenen Ebenen (soziologisch, kriminologisch, psychologisch u. a.) erkennen, analysieren und überwachen, um Verhaltensmuster zu identifizieren. Framework und Plattform von DANTE können Informationen aus Nachrichten, Ordnern und Daten, die im Internet ausgetauscht werden, zusammentragen, nachverfolgen und analysieren. Personen, die im öffentlichen Web aktiv sind und von dort ins Darknet wechseln, oder umgekehrt, können sogar dann noch verfolgt werden, wenn sie ihre Identität ändern. „Die wahre Identität der Personen hinter den virtuellen Accounts muss unbedingt bestimmt und erkannt werden“, sagt Ernesto La Mattina, Leiter der Abteilung für Nachrichten- und Sicherheitsdienst bei Engineering Ingegneria Informatica und Projektkoordinator von DANTE. Das System übersetzt automatisch Texte aus verschiedenen Sprachen ins Englische und fasst die Informationen zusammen. Algorithmen für natürliche Sprachverarbeitung extrahieren und verarbeiten relevante Informationen. Kodierte Nachrichten können erkannt werden und ausführliche linguistische Analysen zwischen und innerhalb von Texten sind möglich. Multimediale Inhalte liefern zudem viele relevante Informationen über Aktivitäten und Veranstaltungen. „Eine der Herausforderungen für unser Projekt ist, solche Aktivitäten automatisch zu identifizieren und zu kategorisieren/klassifizieren und dann die Kette zu rekonstruieren“, so La Mattina. Bei Filmen und Bildern kann DANTE Manipulationen und Fälschungen finden, Personen erkennen und identifizieren sowie Motive wie Logos oder Tattoos wiedererkennen. Auch Veranstaltungen und Konzepte werden automatisch erkannt. Bei Analysen von Audiodateien kann DANTE Sprachen unterscheiden, aus verschiedenen Sprachen direkt in ein Textformat übersetzen sowie Sprecher und Geräusche erkennen. Geld ist das Fundament aller terroristischen Aktivitäten. Darum muss im Kampf gegen den Terrorismus der Geldfluss gestoppt werden. Terroristen starten Spendenkampagnen im Internet, um Geld für ihre eigenen Aktivitäten und die anderer illegaler Organisationen zu sammeln. Ein weiterer wichtiger Kanal für die Mittelbeschaffung ist der illegale Handel über das Internet – besonders der Verkauf illegaler Drogen und Waffen auf Kryptomärkten. „DANTE erkennt ungewöhnliche Finanztransaktionen und hilft so dabei, terroristische Spendenkampagnen im Internet aufzudecken. Und es versucht, die Verdächtigen mit der digitalen (und später auch der realen) Identität von Autoren zu verknüpfen“, sagt La Mattina. Gutes spricht sich herum Die DANTE-Plattform wurde bereits von den vier am Projekt beteiligten Strafverfolgungsbehörden getestet und eingesetzt: ITCC (Carabinieri, Italien), PJ (Policia Judiciaria, Portugal), GUCI (Guardia Civil, Spain) und CAST (Home Office CAST, UK). Durch Mundpropaganda sind auch schon Sicherheitsinstitutionen aus Übersee auf die Software aufmerksam geworden und möchten sie testen. DANTE ist in der gesamten EU bekannt und etwa 3 000 Beamte haben die Instrumente und Dienste bereits genutzt. Prüfer, die die Plattform getestet haben, gaben hervorragende Rückmeldungen. „DANTE ist definitiv eine Erfolgsgeschichte“, so La Mattina.

Schlüsselbegriffe

DANTE, Terrorist, terroristisch, Finanzierung, Strafverfolgung, Deep Web, Darknet, Identitäten

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich