Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Laser machenNahrungsmittelqualität sichtbar

Früchte und Gemüse können nun auf Qualität geprüft werden, ohne dass dabei große Proben von Frischprodukten zerstört werden

Digitale Wirtschaft

Anhand des von einer Frucht oder einem Gemüse reflektierten Lichts ist es möglich, eine ganze Reihe von Eigenschaften des Produkts festzustellen. Da das Testverfahren auf einer rein optischen Analyse und Sichtprüfung beruht, wird kein Nahrungsmittel durch den Test verschwendet oder zerstört. Zum Einsatz kommt Laserlicht innerhalb wie auch außerhalb des sichtbaren Spektrums und damit können Informationen verschiedener Art aufgedeckt werden. Das Gerät kann den Gehalt von Zucker, Säure und Ballaststoffen ebenso wie Struktur und Festigkeit, beispielsweise eines Apfels, ermitteln. Durch den Vergleich dieser Informationen mit einer Datenbank mit Standardwerten kann das Nahrungsmittel entsprechend eingestuft werden. Auf diese Weise können mit ausschließlich optischen Informationen frische Erzeugnisse in höhere, mittlere und niedrige Qualitätsgrade klassifiziert werden. Für den Gebrauch des Geräts ist kein Fachwissen erforderlich, weil die in sich geschlossenen Einheiten mit der gesamten zur Datenauswertung erforderlichen Hardware und Software ausgestattet sind. Da kein Fachwissen notwendig ist, eignet sich das Gerät für Unternehmen wie etwa Supermärkte, die vielleicht ihre eigenen Qualitätsprüfungen durchführen möchten. Die zerstörungsfreie Technologie, die sich ebenso für die Forschung in den Universitäten eignet, wird vor allem im Gartenbau Befürworter finden, wo ein finanzieller Verlust aufgrund der Zerstörung der Erzeugnisse durch die Qualitätsprüfung entsteht.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich