Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Hefe erkennt DNA-schädigende Chemikalien

Hefe erkennt DNA-schädigende Chemikalien. Es wurde ein Gerät entwickelt, das Hefe zur Sondierung von Chemikalien verwendet, welche die Desoxyribonukleinsäure (DNS) schädigen und beim Menschen Krebs verursachen können.

Gesundheit

Der Test mit diesem Gerät hat gegenüber vorhandenen Testmethoden, bei denen zurzeit lediglich die Überlebensraten in Bakterien gemessen werden, mehrere Vorteile. Hefe ist ideal zur Erkennung von krebserzeugenden Chemikalien, weil ihr Reaktionssystem auf DNS-Schädigungen dem in menschlichen Zellen außergewöhnlich ähnelt. Überdies kann die Hefe mit hoher Genauigkeit zur Erkennung anderer Arten von Schädigungen wie etwa oxidativem Stress eingesetzt werden. Das Gerät kann wirksam bei fortlaufenden, besonders intensiven Screening-Programmen zur Anwendung kommen. Ermittelt werden DNS-Schäden in Hefezellen mittels eines grün-fluoreszierenden Proteinindikators, der in lebenden Zellen reichlich vorhanden und frei von Reagenzien ist. Das Gerät besitzt eine hohe Wirksamkeit und es können DNS-schädigende Substanzen innerhalb einer Stunde sondiert und parallel dazu Messungen aufgezeichnet werden. Mit weiterer Forschung auf dem Gebiet der Krebsursachen wird die Suche nach einem Heilmittel noch weiter verfeinert. Dieses Gerät, das krebserzeugende Chemikalien aufspürt, kann auch für die Erkennung gefährlicher Bestandteile in der Wasserversorgung und für Mehrfachaussonderungen eingesetzt werden.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich