Skip to main content

Towards Commercialization of Polymeric Ionic Liquids

Article Category

Article available in the folowing languages:

Marktreife für PILs

Ein europäisches Verbundprojekt aus Industrie und Hochschulforschung entwickelt derzeit neue polymere ionische Flüssigkeiten (polymeric ionic liquids, PILs) für kommerzielle Anwendungen.

Gesundheit

In der Materialforschung werden derzeit neue Verbundmaterialien entwickelt, die modernsten Anforderungen genügen. Aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften eignen sich ionische Flüssigkeiten zur Herstellung innovativer Polymermaterialien. Sie können als Medium für die Polymerisierung eingesetzt werden und auch, um Polymere in Lösung oder Dispersion herzustellen. Weiterhin können Gruppen mit ionischen Eigenschaften in das Polymer integriert werden, das Ergebnis sind Kompositmaterialien aus Polymer und ionischer Flüssigkeit. Anwendungen für PILs sind beispielsweise Elektrolyte in modernen elektrochemischen Geräten, Oberflächenbeschichtungen oder Dispersionshilfsmittel für Nanoverbundstoffe. Das EU-finanzierte Projekt PIL-TO-Market (Towards commercialization of polymeric ionic liquids) ist ein gemeinsames Forschungsprogramm, an dem sich ein Industriepartner und ein Hochschulpartner beteiligen, die an der Markteinführung der neuen PIL-Produkte interessiert sind. Die beiden Partner bringen ihre Expertise auf dem Gebiet der Synthese und Charakterisierung von PIL sowie der großindustriellen Herstellung und Kommerzialisierung neuer ionischer Flüssigkeiten ein. Zum Aufgabenbereich der akademischen Partnereinrichtung gehörte die Herstellung und Charakterisierung neuer PILs, mit Schwerpunkt auf neuen hochreinen ionischen Flüssigkeitsmonomeren. Der KMU-Partner befasste sich mit der großtechnischen Herstellung von monomeren und polymeren ionischen Flüssigkeiten mit verbesserten Parametern, einer Bedingung für die Kommerzialisierung der Produkte. Obwohl das Potenzial der von PIL-TO-Market entwickelten PILs enorm ist, müssen sie für verschiedene Anwendungen getestet werden. Die Ergebnisse sollen auf einem Workshop am Projektende vorgestellt werden, der weitere potenzielle Industriepartner und Endnutzer von PILs anlocken soll.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich