Skip to main content

Molecular Dissection of Melanoma Progression: An integrated Pan-European Approach

Article Category

Article available in the folowing languages:

Ursachen für bösartige Hauttumoren

Ursachen für bösartige Hauttumoren

Gesundheit

Fünf europäische Hochschulen und zwei KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) mit fachlicher und technologischer Expertise im Bereich Melanombiologie forschten Das Projekt "TARGET-MELANOMA: Molecular dissection of melanoma progression - an integrated pan-European approach" (TARGET-MELANOMA) arbeitete an der Entdeckung neuer Biomarker, um das Ergebnis von Patienten mit Melanom besser zu bestimmen und um innovative Behandlungsmöglichkeiten zu ermitteln.   Die Wissenschaftler untersuchten Melanomgewebekohorten und bereits bestehende Daten auf der Omik-Ebene auf Melanom-Biomarkerauswahl und Validierung. Mit modernsten Techniken wie Illumina-Arrays, Gewebe-Mikroarrays, Pyrosequenzierung und computergestützten Analysen wurden genetische und epigenetische Veränderungen nachgewiesen, durch die Melanome entstehen können. Die besten Zielstrukturen wurden funktionell in einem In-vitro-Test validiert, der den wichtigsten metastatischen Prozess modelliert. In der irischen Patientengruppe konnten mittels Hochdurchsatz-Genotypisierung bislang unbekannte Mutationen in Genen nachgewiesen werden, die mit der Melanombildung assoziiert werden. Eine Validierung der Ergebnisse wird dazu beitragen, Therapien für diese Patientengruppen zu personalisieren und die Behandlung effektiver zu machen. Aus den Projektaktivitäten gingen Partnerschaften zwischen Industrie und Hochschulen hervor, was wiederum die fachübergreifende Ausbildung von Forschern in hohem Maße förderte. So konnten 13 wissenschaftliche Arbeits- und Austauschplätze geschaffen werden. TARGET-MELANOMA lieferte neue Erkenntnisse zu Ursachen und Metastasierung von Melanomen, enthüllte mehrere therapeutische Zielstrukturen und schuf damit die Grundlage für weiterführende Studien zu diesen Tumorerkrankungen wie auch eine tragfähige Basis für die Kooperation zwischen Industrie und Forschung. Neue Entwicklungen gelangen so schneller zur Marktreife, was den beteiligten KMU wie auch Patienten bei der Behandlung zugute kommen wird.

Schlüsselbegriffe

Melanom, Biomarker, Gewebekohorte, Omics-Technologien, Gewebe-Mikroarrays, Pyrosequenzierung, in silico, metastatisch, Genotypisierung

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich