Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Neues Instrument soll den Zugang zu Finanzierungen für 'riskante' Projekte ankurbeln

Die Europäische Kommission und die Europäische Investitionsbank (EIB) haben ein neues Finanzierungsinstrument zur Förderung von Forschung und Innovation in Europa ins Leben gerufen. Die neue Finanzierungsfazilität mit Risikoteilung (RSFF) wurde geschaffen, um den Zugang zu F...

Die Europäische Kommission und die Europäische Investitionsbank (EIB) haben ein neues Finanzierungsinstrument zur Förderung von Forschung und Innovation in Europa ins Leben gerufen. Die neue Finanzierungsfazilität mit Risikoteilung (RSFF) wurde geschaffen, um den Zugang zu Finanzierungen für die Förderer von Forschungs- und Innovationsprojekten zu verbessern. Derzeit macht es die unsichere und riskante Natur dieser Initiativen schwerer, eine Finanzierung für sie zu finden. Die RSFF wird diese Problematik angehen, in dem die grundlegenden Risiken zwischen der EIB und der EU aufgeteilt werden. Die Kommission und die EIB werden über den Zeitraum von 2007 bis 2013 jeweils 1 Milliarde Euro in den Fonds einzahlen, wobei der Anteil der Kommission dabei aus dem Siebten Rahmenprogramm (RP7) kommt. Alle Rechtspersonen, einschließlich kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU), größerer Firmen, Forschungsorganisationen und Gemeinsamer Technologieinitiativen (GTI), können von den Finanzmitteln profitieren. Indem sie die Fähigkeit der EIB, Kredite für Forschungs- und Innovationsprojekte vergeben zu können, ankurbelt, wird die RSFF Milliarden an zusätzlichen Finanzmitteln aus dem privaten Sektor für diese Aktivitäten freisetzen. Die Vereinbarung zur Einrichtung dieser Fazilität wurde durch den EU-Kommissar für Forschung Janez Potocnik auf der Europäischen Konferenz zu Forschungsinfrastrukturen in Hamburg und den Präsidenten der EIB Philippe Maystadt beim jährlichen Treffen des EIB-Direktoriums in Luxemburg unterzeichnet. "Die RSFF ist das Ergebnis einer äußerst effizienten Zusammenarbeit zwischen zwei EU-Institutionen zur Unterstützung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit", sagte Maystadt. "Mit der Fazilität wird die Finanzierung höherer Risiken bei Forschungs- und Innovationsprojekten angestrebt, womit die bestehenden Instrumente, z. B. Finanzhilfen auf nationaler Ebene und auf EU-Ebene sowie die Finanzierung durch Fremdkapital und Beteiligungskapital, wirksam ergänzt werden." In seiner Rede auf der Europäischen Konferenz zu Forschungsinfrastrukturen in Hamburg beschrieb Kommissar Potocnik die RSFF als eine "wichtige Innovation im RP7. Es ist ein gutes Beispiel dafür, wie man aus Weniger Mehr machen kann", fügte er hinzu. Die RSFF wurde auf Anfrage des Europäischen Rats vom Dezember 2005 hin eingerichtet. Eine Halbzeitbewertung der Initiative wird 2010 stattfinden. Sollte die Nachfrage für RSFF-unterstützte Darlehen niedriger als erwartet ausfallen, wird der ungenutzte Anteil des Kommissionsbeitrags zur Finanzierung traditioneller RP7-Finanzhilfen verwendet.

Verwandte Artikel

Politikgestaltung und Leitlinien

8 Juni 2007

Politikgestaltung und Leitlinien

28 September 2007