Skip to main content

Fly with Big Data

Article Category

Article available in the folowing languages:

Big Data demokratisieren

Die Big-Data-Revolution eröffnet Unternehmen neue Einsichten bezüglich ihrer Kunden, allerdings ist es ohne datenwissenschaftliche Kompetenzen äußerst schwierig, diese sinnvoll aufzubereiten. MyKite ebnet der Allgemeinheit den Weg zur Analyse von Big Data.

Digitale Wirtschaft

Big Data ist mittlerweile nicht mehr nur ein Modewort und hat sich zur treibenden Kraft hinter einem Großteil der heutigen Geschäftswelt entwickelt. Informationen über sowohl bestehende wie auch potentielle Kunden geben Unternehmen die Möglichkeit, einzigartige und wesentliche Einsichten zu erhalten, was zu einer Leistungssteigerung führen und es gleichzeitig erlauben kann, die Kunden zufriedener zu stellen. Dennoch bleiben ohne fortgeschrittene – oder zumindest grundlegende – Kenntnisse in Datenwissenschaft viele dieser Informationen in den Zellen eines Tabellenkalkulationsprogramms verborgen. Folglich ergreifen zahlreiche Kleinunternehmen nicht die Gelegenheit, die ihnen die Big-Data-Revolution bietet. Das im Rahmen von Horizont 2020 geförderte Projekt MyKite entwickelte eine Softwareplattform gleichen Namens, die diese Wissenslücke schließen soll. MyKite nutzt Daten aus Blogs, von Websites, aus sozialen Medien, Foren sowie Nachrichten und wandelt sie in verbale Informationen um, die selbst für eine Geschäftsperson, die im Bereich Datenverwaltung noch so wenig versiert ist, leicht erschließbar sind. Aus den Informationen werden Videos und Texte erstellt, die über eine nutzerfreundliche internetbasierte Oberfläche zur Verfügung stehen und die Erkenntnisse in einer Geschichte zusammenfassen. „MyKite geht aus dem Wunsch und der Motivation des Unternehmens hervor, Big Data zu demokratisieren“ so Paolo Errico, Geschäftsführer von Maxfone und Projektkoordinator bei MyKite.

Die Geschichte erkennen

MyKite wurde auf KMU zugeschnitten, die in einem beliebigen Sektor aktiv sind und nicht über eine interne Stelle für die Datenanalyse in ihrem Unternehmen verfügen. Industrie- und Handelsverbände, Beratungsunternehmen, einzelne Freiberufler und alle, die erkennen, dass Big Data enorme Vorteile mit sich bringen kann, profitieren mit hoher Wahrscheinlichkeit davon. „Beispielsweise wäre es denkbar, dass ein kleiner oder mittelgroßer Weinhersteller MyKite einsetzt, um sich darüber klar zu werden, welche Marktposition er einnimmt und welchen Bekanntheitsgrad und welches Ansehen er bei den Kunden genießt“, erklärt Errico. „Er könnte nachvollziehen, welche Trends die nationale wie die internationale Weinbranche beeinflussen, um davon abzuleiten, in welche Richtung sich die Märkte bewegen und sich daran bei der Gestaltung seiner Geschäfts-, Verkaufs- und Marketingstrategien orientieren.“ Nutzer können auf die Plattform zugreifen und eine ausführliche Analyse über das Unternehmen selbst abrufen, die sämtliche Informationen von den Nachrichten bis hin zu Marktdaten als Quellmaterial heranzieht. MyKite verfügt zudem über eine innovative Empfehlungsfunktion, die unübliche oder unbemerkt gebliebene Verknüpfungen zwischen Themen und Sparten des Marktes hervorhebt. Dies führt durch die Entdeckung neuer Geschäftsmöglichkeiten, die Zusammenhänge zwischen nicht miteinander verbundenen Themen einschließen, und die Bereitstellung von Informationen über die Verknüpfungen zu einem Mehrwert. Auf der Website präsentiert MyKite sämtliche gesammelten Informationen als Strom von Markttrends sowie als Dienstleistungen in Form von Videos, die allen Betrachtenden leicht zugänglich sind. Softwarenutzer haben jederzeit die Möglichkeit, auf die sich kontinuierlich aktualisierende Analyse zuzugreifen. "Das Alleinstellungsmerkmal von MyKite ist die Zugänglichkeit der Daten im Hinblick auf zwei Aspekte, es ist nämlich preiswert wie auch leicht einsetzbar“, so Errico.

Gutes spricht sich herum

Obwohl die Vorzüge von Big Data bereits bis zu einem gewissen Grad von KMU geschätzt werden, mangelt es in sämtlichen Wirtschaftszweigen weiterhin an Kenntnissen über das Thema. Daher ist es für das Team ein wesentliches strategisches Ziel, die Aufmerksamkeit auf den potentiellen Einfluss von Big Data sowie das Vermögen von MyKite, sämtliche Informationen in einer leicht zugänglichen Art und Weise darzustellen, zu lenken. „Die Arbeiten an MyKite dauern derzeit an und wir haben uns vorgenommen, uns mit dieser Lösung für das Programm EIC Accelerator von Horizont 2020 zu bewerben, um diese Aktivitäten zu beschleunigen. Deswegen plant das Unternehmen, sein Team zu vergrößern. Es möchte dazu renommierte Fachkräfte aus den Bereichen Computerwissenschaft, Datenanalyse, Grafikdesign und Vertrieb einstellen, um die bahnbrechende Innovation von MyKite auf den Markt für Big Data und Geschäftsanalytik zu bringen“, so Errico.

Schlüsselbegriffe

MyKite, Big Data, Revolution, Geschichte, soziale Medien, Oberfläche, Zugang

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich