Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Forschende gesucht, um auf europäischer Ebene Schwerpunkte für die Krebsforschung zu setzen

Das EU-finanzierte Projekt "4.UNCAN.eu" veröffentlichte einen Aufruf an europäische Expertinnen und Experten für die Krebsforschung, um eine strategische Agenda an Forschungsschwerpunkten im Bereich Krebs festzulegen.

Gesundheit

Trotz der großen Fortschritte, die bisher in der Krebsforschung erreicht wurden, sind noch immer viele Fragen über die Krankheit offen. Die Fakten stecken in der Statistik. Allein 2020 starben 1,3 Mio. Menschen in der EU aufgrund von Krebs – diese Zahl wird bis 2035 vermutlich um über 24 % steigen, wenn wir nicht entschlossen handeln. Um den Bedarf an mehr Investitionen in innovative Forschung zu decken, sollen die EU-Mission „Krebs“ und der Europäische Plan zur Krebsbekämpfung "UNCAN.eu" ins Leben rufen. Dies ist eine Initiative zur Vertiefung des Wissens zu Krebs. Das EU-finanzierte Projekt "4.UNCAN.eu" wurde eingerichtet, um den Start zu koordinieren. Nun hat es einen Aufruf an führende europäische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Patientenvertretungen veröffentlicht, um die Bereiche in der Krebsforschung zu bestimmen, die auf europäischer Ebene priorisiert werden müssen. Die durch den Aufruf erfassten Forschenden werden Sachverständigengruppen bilden. Sie werden an einer oder mehreren Delphi-Befragungen zu ihrem ausgewählten Fachgebiet teilnehmen. Die resultierende Agenda an Forschungsschwerpunkten wird in die Einrichtung spezifischer Programme zur Forschungsförderung im Rahmen der Mission „Krebs“ einfließen. Die Finanzierungsprogramme werden zudem Anwendungsfälle umfassen, die in ein europäisches föderiertes Datenzentrum zur Krebsforschung eingebettet werden und Daten aus experimentellen Modellen sowie von Patientinnen und Patienten erfassen. Durch diese Agenda können führende europäische Forschende dazu beitragen, den Weg für neue Durchbrüche in der Bewältigung, Vorsorge und Behandlung von Krebs zu ebnen.

Schwerpunkt auf sechs Krebsforschungsbereiche

"4.UNCAN.eu" hat insgesamt sechs Bereiche translationaler Krebsforschung bestimmt, in denen die disziplinübergreifenden Sachverständigengruppen Forschungsschwerpunkte besprechen werden. Diese sind Krebsvorsorge, Früherkennung, Sensitivität und Resistenz bei Behandlungen, Krebs bei Kindern, Krebs und Altern sowie Hinterbliebene. Der Aufruf an Forschende, der auf der Website des Vall d‘Hebron Instituts für Onkologie in Spanien, einem Projektpartner von "4.UNCAN.eu", veröffentlicht wurde, enthält Schlüsselwörter und Konzepte zu jedem Forschungsbereich, damit die Forschenden die Bereiche auswählen können, die am besten zu ihrem Fachbereich passen. In den Bewerbungen können bis zu zwei Forschungsbereiche für die Teilnahme ausgewählt werden. „Die Forschenden werden nach systematischen Kriterien der wissenschaftlichen Veröffentlichungen und internationaler Forschungserfahrung ausgewählt. Die Sachverständigengruppen werden ein ausgewogenes Verhältnis von Forschenden auf unterschiedlichen Stufen der Karriereleiter darstellen“, heißt es im Aufruf. Die Delphi-Befragungen bestehen aus zwei Online-Befragungen, die zwischen September 2022 und Februar 2023 stattfinden, sowie einem persönlichen Treffen zwischen März und Mai 2023. Die Kosten für die persönlichen Treffen werden von "4.UNCAN.eu" übernommen. Interessierte Forschende müssen lediglich ein Online-Formular ausfüllen und einen formlosen Lebenslauf an uncan-eu@vhio.net senden. Der Lebenslauf sollte eine Kurzbiographie enthalten, bis zu zehn relevante von Fachleuten begutachtete Veröffentlichungen der letzten fünf Jahre auflisten und bis zu zehn internationale Forschungsaktivitäten beschreiben, an denen in den vergangenen fünf Jahren teilgenommen wurde. Die Bewerbungsfrist für die Ausschreibung für Fachleute von "4.UNCAN.eu" (A Coordination and Support Action to prepare "UNCAN.eu" platform) ist der 15. August 2022. Weitere Informationen: Projekt "4.UNCAN.eu"

Schlüsselbegriffe

4.UNCAN.eu, Krebs, Forschung, Sachverständige, Sachverständigengruppe, Europäischer Plan zur Krebsbekämpfung

Verwandte Artikel

Wissenschaftliche Fortschritte
Gesundheit

29 Juni 2022

Wissenschaftliche Fortschritte
Gesundheit

4 Juni 2021