Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Kommission kündigt Förderung von industriellem "Benchmarking" an

Die Europäische Kommission hat eine Reihe von Initiativen angekündigt, die "Benchmarking" als ein Verfahren zum Verbessern der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie fördern. Die Initiativen sind in einer am 16. April 1997 verabschiedeten Mitteilung mit dem Titel "Ben...

Die Europäische Kommission hat eine Reihe von Initiativen angekündigt, die "Benchmarking" als ein Verfahren zum Verbessern der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie fördern. Die Initiativen sind in einer am 16. April 1997 verabschiedeten Mitteilung mit dem Titel "Benchmarking: Umsetzung eines Wirtschaftsteilnehmern und Behörden zugänglichen Instruments" enthalten. "Benchmarking" ist ein Werkzeug zur fortlaufenden Überwachung des Fortschritts und zur Bewertung der Lage vor dem Hintergrund der kontinuierlichen Verbesserung der besten Praktiken weltweit. Es geht über die Wettbewerbsanalyse hinaus, indem es das Verfahren und die Fähigkeiten, die beste Leistung hervorbringen, verständlich macht. Diese Kommunikation folgt einer früheren Kommunikation vom Oktober 1996, die das von "Benchmarking" angebotene Potential umriß, und will seine Umsetzung in die Praxis fördern. Zu den durchzuführenden Initiativen zählen: - Schaffung einer hochrangigen Konsultationsgruppe, die Richtlinien für "Benchmarking" festlegen und zu unterstützende Pilotprojekte auswählen wird; - Einleiten von Pilotprojekten, die den Austausch von Erfahrungen und besten Praktiken fördern sollen. Diese werden Themen wie die Auswirkungen von Globalisierung und neuen Technologien; die Finanzierung von Innovation; Logistik und Verkehr sowie die Entwicklung von Humanressourcen abdecken; - Einrichtung eines für die Durchführung der Pilotprojekte zuständigen Netzes in den Mitgliedstaaten.

Verwandte Artikel