Skip to main content

New technologies for olive mill waste water detoxification and product recovery

Article Category

Article available in the folowing languages:

Die Verwandlung von Abwässern in Düngemittel

Forschungsarbeiten, die von der Europäischen Kommission finanziert wurden, haben gezeigt, welches Potenzial in der Wiederverwertung von Abfallprodukten aus der Olivenölindustrie als effektives Düngemittel steckt.

Klimawandel und Umwelt

Olivenöl ist eines der landwirtschaftlichen Hauptprodukte der Länder, die an das Mittelmeer grenzen. Der Anbau von Oliven und die anschließende Herstellung von Olivenöl führen leider zu schweren Umweltschäden in dieser Region. Partner von beiden Seiten des Mittelmeers haben sich während des NEWTECHOMW-Projekts zusammengetan, um Wege zu erforschen, mit denen die umweltschädlichen Auswirkungen der Olivenölmühlen reduziert werden können. Eine herausragende Idee, die im Rahmen des Projekts entstand, war die Wiederverwendung der Abwässer von Olivenölmühlen als Düngemittel. Biologen an der Universite Cadi Ayyad (Marokko) waren mit der Herausforderung konfrontiert, anfängliche Laborergebnisse zu widerlegen, die darauf hinwiesen, dass Abwässer aus Olivenölmühlen auf einige Pflanzenarten eine toxische Wirkung haben. Sie wendeten Abwässer aus Olivenölmühlen auf verschiedene Pflanzen an, darunter Dattelpalmen, Mais, Melde und Weizen, indem sie die Technik der düngenden Bewässerung verwendeten. Im Vergleich mit Kontrollpflanzen wiesen die gedüngten Pflanzen ein stärkeres Wachstum auf, negative Nebeneffekte konnten nicht festgestellt werden. Mögliche Auswirkungen auf die Bodenqualität wurden ebenfalls untersucht. Messungen der elektrischen Leitfähigkeit wiesen auf einen Anstieg des Salzgehaltes im Boden hin. Allerdings konnten viele nutzbringende Bodenparameter verbessert werden, hierunter der Gehalt an organischem Material sowie der Gehalt der drei wichtigsten Bodennährstoffe: Stickstoff, Phosphor und Kalium. Zudem blieb der pH-Wert des Bodens dank der neutralisierenden Wirkung des natürlich kalkhaltigen Bodens vergleichsweise unverändert. Daher können Abwässer aus Olivenölmühlen erfolgreich im Bereich der Agrarindustrie recycelt werden, ohne dass von ihnen eine umweltschädigende Wirkung ausgeht oder kostspielige Abwasserbehandlungsanlagen erforderlich sind. Die Arbeitsgemeinschaft des NEWTECHOMW-Projekts wird diese positiven Ergebnisse weiterverfolgen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich