Skip to main content
European Commission logo print header

Initiative and co-ordination to prepare laboratories in newly associated states for full implementation of the low-voltage directive (LVD)

Article Category

Article available in the following languages:

Testkammern für Elektrokabel

Die Sicherheit im eigenen Haus, im Büro und in Warenhäusern - also überall dort, wo Elektrokabel und Stromgeräte installiert sind - ist außerordentlich wichtig. In zahlreichen Fällen wurden Brände durch alte oder mangelhafte Elektrokabel verursacht.

Gesundheit icon Gesundheit

Das von der Europäischen Kommission finanzierte Projekt LVD zielte darauf ab, die Bewertung und Kontrolle von Prüflaboren zu unterstützen, in denen Elektrokabel nach den aktuellen EU-Normen getestet werden. Nach diesen Vorschriften müssen die Kabel bei den Tests eine Luftfeuchtigkeit zwischen 91% und 95% tolerieren können. Feuchtigkeitsresistenz ist ein besonders wichtiges Kriterium, da Elektrokabel oft an Stellen verlegt werden, an denen sich Feuchtigkeit sammeln kann. Solche Testkammern sind insbesondere für die neuen Assoziierten Staaten von Bedeutung, da dort die europäischen Messstandards zur Niederspannungsrichtlinie (LVD) erfüllt und umgesetzt werden müssen. Die Kammern haben allerdings den Nachteil, dass es aufgrund der Verwendung von Salzen wie Natriumsulfat (Na2SO4) und Kaliumnitrat (KNO3) kaum möglich ist, optimale Testbedingungen herzustellen. Außerdem sind Feuchtigkeitstests in Kammern älteren Baujahres (besonders psychrometrisch regulierte Kammern) nicht auf dem neuesten Stand, sodass hierfür dringend zuverlässige Testmethoden benötigt werden. Da bislang keine Evaluierungsnormen für solche Kammern existieren, wurde ein geeignetes Testverfahren benötigt, das auch metrologische Aspekte berücksichtigt. Unter dieser Voraussetzung entwickelte das Projekt ein Qualitätsmessverfahren für Testkammern. Das tragbare System ist sowohl für Laboranwendungen als auch für den Einsatz vor Ort geeignet. Außerdem können Thermoelemente und Platin-Widerstandsthermometer verwendet werden. Das System eignet sich auch zur Bestimmung thermischer Erkennungsgrößen und Gradientenfluktuationen in Laboren oder größeren Gebäuden wie Wohn-, Waren- oder Kühlhäusern.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich