Skip to main content

Vehicle for Mobility - Advancing Public Passenger Transport in Europe

Article Category

Article available in the folowing languages:

Zukunft des öffentlichen Verkehrs 2020

Das Projekt Voyager entwickelte eine europäische Plattform, über die sich Interessenvertreter über maßgebliche Entwicklungen im öffentlichen Verkehr austauschen können. Verkehrsexperten, Forschungszentren und kommunale Behörden entwickelten Prognosen zum lokalen und regionalen Verkehrsaufkommen für das Jahr 2020.

Klimawandel und Umwelt

Wenn es gelänge, den privaten Personenverkehr einzuschränken, könnten Staus und Umweltbelastungen deutlich reduziert und Energie eingespart werden. Realisiert werden könnte diese Vision durch ein umweltfreundlicheres, schneller und leichter erreichbares öffentliches Verkehrsnetz, für das sich das Projekt Voyager engagierte. Die Durchführung des Projekts erfolgte in zwei Phasen: In der ersten Phase wurde die aktuelle Situation des öffentlichen Verkehrssektors analysiert. Die zweite Phase konzentrierte sich auf strategische Erörterungen mit dem Ziel, forschungspolitische Maßnahmen zu entwickeln und Hürden für den öffentlichen Verkehrssektor in den kommenden 10 Jahren zu analysieren. In Vorbereitung der Gespräche analysierten die Forscher maßgebliche Trends, die die Entwicklung innerhalb der Gesellschaft reflektieren. Obwohl einige allgemeine Tendenzen nicht direkt den öffentlichen Verkehr betreffen, beeinflussen sie den Sektor und wurden analysiert, um Hindernisse neu zu bewerten, die in der ersten Phase identifiziert wurden. Eine Analyse dieser Trends gab Aufschluss über die wichtigsten Aufgaben für den öffentlichen Verkehrssektor und diente als Grundlage für Empfehlungen wichtiger Entscheidungsträger. Empfohlene politische Maßnahmen umfassten Entwicklung und Gesetzgebung in den Bereichen Forschung und Technologie in Europa sowie auf nationaler und internationaler Ebene. Empfehlungen zur Stabilisierung und Verbesserung des öffentlichen Verkehrs im Hinblick auf mehr Effizienz und bessere Kundenbetreuung gingen an alle Interessenvertreter. Weitere Empfehlungen betrafen die Ausweitung der Fördermittel und Finanzierungen sowie die Verbesserung der Sicherheit. Zudem wurden die Auswirkungen des öffentlichen Verkehrs auf die Umwelt analysiert und neue Normen zur Lärm- und Schadstoffvermeidung vorgeschlagen. Damit trägt Voyager zur Verbesserung der Lebensqualität in Europa bei und stärkt die Vision einer umweltfreundlichen, sicheren, effizienten und Kosten sparenden lokalen und regionalen Verkehrsalternative für alle Bürger.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich