Skip to main content

European Network for integrating novel technologies for food processing

Article Category

Article available in the folowing languages:

Gedeihende Innovation in der Lebensmittelverarbeitung

Die EU stärkt Innovation in der Lebensmittelverarbeitung. Die geförderten Bemühungen zielen darauf ab, sicherzustellen, dass die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse einer wachsenden Bevölkerung in den kommenden Jahrzehnten auf nachhaltige Weise erfüllt werden.

Industrielle Technologien

Die Lebensmittelindustrie entwickelt sich rasant und wird immer innovativer als je zuvor, dank der Fortschritte in Biotechnologie, Nanotechnologie und auch der Informations- und Kommunikationstechnik. Trotz Europas führender wissenschaftlicher Position in den Bereichen Lebensmittel, Landwirtschaft und Fischerei gibt es einen Mangel an Kommerzialisierung von Projekten in Forschung und Entwicklung (FuE). Um die globale Wettbewerbsfähigkeit der Lebensmittel- und Getränkehersteller zu erhöhen und Innovation zu fördern, ist es entscheidend, den Wissensaustausch in der Lebensmitteltechnologie zu fördern, insbesondere zwischen Wissenschaft und Industrie. Dies war das Ziel des EU-geförderten Projekts HIGHTECH EUROPE (European network for integrating novel technologies for food processing). Unter der Voraussetzung, dass die Lebensmittelindustrie zersplittert und reguliert ist und von kleinen und mittleren Unternehmen dominiert wird, ermutigte das Projekt den Technologie- und Wissensaustausch zwischen den Akteuren. Es führte 22 Partner aus verschiedenen nationalen und regionalen Organisationen, Verbänden und akademischen Institutionen zusammen, um Wissenstransferketten und Netzwerke zu schaffen. Die Bemühungen richteten sich auch auf die Einrichtung des Food Tech Innovation Portal. Dieses Wissensportal bietet Tools, um Verzögerungen in Entwicklungsprozessen durch ein besseres Verständnis der Interferenz zwischen Innovationsquellen und der Lebensmittelverarbeitung zu überwinden. Die Projektmitglieder schufen eine Associated Membership Platform, um qualifizierte Akteure aus Industrie und Wissenschaft für ein leistungsstarkes Networking zu identifizieren. Auf diese Weise unterstützen sie die langfristige Integration europäischer FuE in die High-Tech-Lebensmittelverarbeitung. Das Team bereitete auch Richtlinien vor, wie Unternehmen Innovation und Management rationalisieren können, sowie einen Bericht über die Verbraucherakzeptanz neuer Verarbeitungstechnologien. Die Errungenschaften umfassten auch den Wissenstransfer durch Online-Meetings, Technologie und Innovation Workshops, Fachkonferenzen und Innovationspreise. Ebenso bemerkenswert sind die Untersuchungen von HIGHTECH EUROPE zur Machbarkeit der ausgewählten Technologien in der Industrie und die Schaffung der Basis für ein "White book of European high-tech food processing", das sich an Entscheidungsträger in Industrie und Politik richtet. Dieses online verfügbare Werk untersucht die Vor- und Nachteile von High-Tech- und anderen Lebensmittelverarbeitungstechniken und konzentriert sich auf künftige Hindernisse und Anwendungen. Das Projekt lieferte zwei klare Zeichen für die Zukunft des Netzwerks HighTech Europe. Es besteht ein Bedarf, das Netzwerk an sich zu stärken und dafür zu sorgen, dass das Food Tech Innovation Portal erhalten bleibt und weiter verbessert wird, auch nach Ablauf des Projekts. Die Ergebnisse von HIGHTECH EUROPE sollen eine sicherere Nahrungsmittelversorgung in den kommenden Jahren für die europäischen Bürger und über Europas Grenzen hinaus schaffen.

Schlüsselbegriffe

Innovation, Lebensmittelverarbeitung, Lebensmittelindustrie, HIGHTECH EUROPE, Lebensmitteltechnologie

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich