Skip to main content

Fostering trans-national mobility in the Life Sciences - Co-funding of the EMBO Long-term Fellowship Programme

Article Category

Article available in the folowing languages:

Europa ebnet den Weg für die Biowissenschaften

Im Rahmen einer ambitionierten Initiative sollen Nachwuchsforscher aus verschiedensten Regionen Europas angeworben werden, um den Biowissenschaften und verwandten Fachbereichen das nötige Forschungspersonal zuzuführen.

Gesundheit

Molekularbiologie steht auf der Agenda der europäischen Forschung ganz oben, was für das EMBO (Europäische Organisation für Molekularbiologie) den Ansporn für eine weitere seiner erfolgreichen Mobilitätsinitiativen für Nachwuchsforscher gegeben hat. Mit Stipendien für Postdoktoranden organisierte das EMBO seine Ressourcen im Rahmen der Forschungs- und Ausbildungsmaßnahme EmbocoFUNDFP7. Da die Nachfrage nach EMBO-Stipendien in den letzten zehn Jahren enorm gestiegen ist, bot das Projekt bislang einer Vielzahl talentierter Nachwuchsforscher die Möglichkeit, von europäischen Infrastrukturprogrammen zu profitieren und ihren Beitrag zum Europäischen Forschungsraum (ERF) zu leisten. Bislang erfolgten zwei erfolgreiche Ausschreibungen im Rahmen einer engagierten Internetkampagne, um über langfristige hochqualifizierte Förderstipendien Forscher aus aller Welt nach Europa zu holen. Über die Initiative gingen mehr als 1.000 Anträge ein, aus denen ein internationaler Expertenausschuss des Bereichs Biowissenschaften an 216 Kandidaten Stipendien vergab. Mit dem Abschluss des Projekts gegen Ende 2012 werden alle Stipendiaten ihre Projekte beendet haben. Die fruchtbaren Resultate der Expertise zur Förderung der wissensbasierten Wirtschaft in Europa und des EFR werden sich in den kommenden Jahren unter Beweis stellen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich