Skip to main content

Improving National Assessment and Monitoring Capacities for Integrated Environmental and Coastal ecosystem Management

Article Category

Article available in the folowing languages:

Libanons Kapazitäten im Öko-Management stärken

Libanon ist reich an Naturkapital, aber vor allem die Küstengebiete geraten durch zunehmende menschliche Aktivitäten unter Druck. Ein EU-finanziertes Projekt hat die Kapazitäten im Öko-Management der Region verstärkt, wobei der Fokus auf dem Ausgleich zwischen sozioökonomischer Entwicklung und Umweltschutz lag.

Klimawandel und Umwelt

Das Projekt INCAM begann mit der Beurteilung der aktuellen Situation der natürlichen Ressourcen im Libanon und identifizierte Lücken bei den Kapazitäten für die Umweltprüfung. Es wurden Daten zu den Bereichen Wasser, Meeresökosysteme, Boden, Vegetation, Naturgefahren, vom Menschen verursachte Risiken und zum Index der menschlichen Entwicklung (HDI) gesammelt. In Verbindung mit dem libanesischen Nationalen Rat für wissenschaftliche Forschung (CNRS) wurde dann ein Buch mit Empfehlungen für die Verwaltung dieser natürlichen Ressourcen zusammengestellt. Es soll Entscheidungsträgern, Akteuren, Wissenschaftlern, Studenten und der breiten Öffentlichkeit zugutekommen. Die Veröffentlichung dieses Leitfadens erfüllte eines der wichtigsten Ziele von INCAM: den CNRS des Landes als eine Autorität in Sachen Umweltprüfungen hervorzuheben. Zu diesem Zweck fanden außerdem Workshops, Forscher- und Wissensaustausch und andere Maßnahmen zum Kapazitätenaufbau statt. So kamen zum Beispiel Nichtregierungsorganisationen, Ministerien, Umweltexperten und Entscheidungsträger im libanesischen Parlament zusammen, um die Umweltsanierung der Wasserscheide am oberen Litani zu diskutieren. Besprochen wurden die Umweltbelastung des Flusses sowie die möglichen technischen, administrativen und legislativen Lösungen. Mit diesem Beispiel konnte INCAM die Bedeutung von Umweltdaten für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung aufzeigen. Außerdem konnte das Projekt durch die Stärkung der führenden wissenschaftlichen Rolle des CNRS die Beziehungen zwischen der libanesischen Küstenregion und der EU stärken.

Schlüsselbegriffe

Umweltprüfung, Küstenregion, natürliche Ressourcen, nachhaltige Entwicklung, Kapazitätenaufbau

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich