Skip to main content
European Commission logo print header

WeCount: Citizens Observing UrbaN Transport

Projektbeschreibung

WeCount: Straßenverkehr vor Ort mithilfe von Bürgerwissenschaft gemessen

WeCount (zu Dt. „Wir zählen“) will Bürgerinnen und Bürgern eine zentrale Aufgabe bei der Erhebung von Daten, dem Sammeln von Nachweisen sowie der Produktion von Wissen rund um das Thema Mobilität in ihren Wohnvierteln übertragen. Die Untersuchung soll direkt vor Ort vorgenommen werden. Das Projekt wird in fünf Pilotstudien in Madrid, Ljubljana, Dublin, Cardiff und Löwen Methoden der partizipativen Bürgerwissenschaft anwenden, um innovative kostengünstige und automatisierte Sensoren für die Ermittlung des Verkehrsaufkommens auf den Straßen (beispielsweise Telraam) sowie Mechanismen, die unterschiedliche Interessengruppen einbeziehen, mitzugestalten und einzusetzen. Im Rahmen dieses Ansatzes wird es möglich sein, den Straßenverkehr vor Ort (Autos, große Fahrzeuge, aktive Fortbewegungsarten und Geschwindigkeit) zu quantifizieren, wissenschaftliche Erkenntnisse über Mobilität und Umweltverschmutzung zu gewinnen sowie gemeinsam fundierte Lösungen für eine Vielzahl von Herausforderungen im Straßenverkehr zu schaffen. Darüber hinaus wird das Projekt lokalen Behörden kostengünstig ermittelte Daten zur Verfügung stellen, die einen weitaus größeren zeitlichen und räumlichen Bereich abdecken, als es mit klassischen Verkehrszählungskampagnen möglich wäre. Somit eröffnet es neue Möglichkeiten für die Entscheidungsfindung in der Verkehrspolitik und die Forschung.

Ziel

WeCount aims to empower citizens to take a leading role in the production of data, evidence and knowledge around mobility in their own neighborhoods, and at street level. The project will follow participatory citizen science methods to co-create and use innovative low cost, automated, road traffic counting sensors (i.e. Telraam) and multi-stakeholder engagement mechanisms in 5 pilots in Madrid, Ljubljana, Dublin, Cardiff and Leuven. Following this approach, we will be able to quantify local road transport (cars, Heavy Goods Vehicles, active travel modes and speed), produce scientific knowledge in the field of mobility and environmental pollution, and co-design informed solutions to tackle a variety of road transport challenges.
Moreover, the project will provide cost-effective data for local authorities, at a far greater temporal and spatial scale than what would be possible in classic traffic counting campaigns, thereby opening up new opportunities for transportation policy making and research.
In WeCount, we empower citizens to develop evidence-led interventions into the political discourse on civic and environmental issues. By putting citizens at the heart of the innovation process, the project seeks to overcome existing technological and societal silos so that citizens can champion a new perspective on road transport that take into account their own concerns in pursuit of better quality of life and more equitable, healthy futures.

Aufforderung zur Vorschlagseinreichung

H2020-SwafS-2018-2020

Andere Projekte für diesen Aufruf anzeigen

Unterauftrag

H2020-SwafS-2019-1

Koordinator

TRANSPORT & MOBILITY LEUVEN NV
Netto-EU-Beitrag
€ 491 875,00
Adresse
Diestsesteenweg 57
3010 Leuven
Belgien

Auf der Karte ansehen

KMU

Die Organisation definierte sich zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Finanzhilfevereinbarung selbst als KMU (Kleine und mittlere Unternehmen).

Ja
Region
Vlaams Gewest Prov. Vlaams-Brabant Arr. Leuven
Aktivitätstyp
Private for-profit entities (excluding Higher or Secondary Education Establishments)
Links
Weitere Finanzmittel
€ 0,00

Beteiligte (6)