Skip to main content

LEARNING AND LIVING SUSTAINABLY: Building Interdisciplinary Research Capacity and Expertise in Social and Professional Responses to Sustainability at the University of Gloucestershire

Article Category

Article available in the folowing languages:

Nachhaltigkeit trifft Wissenschaft

Anstrengungen zur Integration der Nachhaltigkeit in verschiedenen Fakultäten der Universität von Gloucestershire (UOG, University of Gloucestershire) im Vereinigten Königreich sollen andere Bildungseinrichtungen beeinflussen und langfristige Lösungen für unsere Erde effektiv fördern.

Klimawandel und Umwelt

Das Konzept der Nachhaltigkeit garantiert das Wohlbefinden künftiger Generationen und sollte generell Teil aller Disziplinen und Industriezweige sein. Eine Anstrengung in diesem Hinblick war das EU-finanzierte Projekt Lalsus. Das Projekt Lalsus suchte nach Möglichkeiten, Nachhaltigkeit an der UOG zu integrieren, und hoffte so die Nachhaltigkeit zu fördern und die Politikgestaltung in diesem Hinblick zu unterstützen. Das Projekt unterstützte eine Kultur der interdisziplinären Zusammenarbeit und die Entwicklung der Forschungskapazitäten und somit insbesondere Nachwuchsforscher und ihre Vorgesetzten. Es wurde auch versucht, die berufliche Kapazität des Lehrkörpers in Bezug auf Nachhaltigkeit durch einen geänderten Studienablauf zu verbessern, wodurch das Thema Nachhaltigkeit in der Karriere nach Beendigung des Studiums leichter angesprochen wird. Das Projekt Lalsus erstellte ein Netzwerk graduierter an Nachhaltigkeitsthemen interessierter Forscher (PRISM, Post-Graduate Researchers Interested in Sustainability Matters), dank dem Nachwuchsforscher zur Unterstützung des Projekts zusammen kamen. Das Netzwerk umfasste auch erfahrene Forscher und Vorgesetzte, um angewandte Praktiken in interdisziplinärer Erforschung der Nachhaltigkeiten anzusprechen. Das Projekt PRISM veranstaltete 2011 anschließend interaktive Seminare und eine Konferenz und arbeitete Themen der interdisziplinären Forschung im Namen des Internationalen Forschungsinstituts für Nachhaltigkeit (IRIS, International Research Institute in Sustainability) der UOG aus. Im Hinblick der Verbesserung des Studienablaufs arbeitete das Projektteam eng mit den Fakultätsleitern und dem Lehrkörper zusammen und regte den Dialog zwischen den Fakultäten über die Durchführung von Workshops, Schulungen und Seminaren für das Lehrpersonal hinaus an. Das Projekt Lalsus erstellte auch Verbindungen und führte gemeinsame Aktionen mit Universitäten in Australien und dem restlichen Europa wie dem Vereinigten Königreich durch, wodurch die Hauptziele des Projekts hervorgehoben wurden. Nachhaltigkeit wurde in die verschiedenen Fakultäten der Universität integriert und 13 aufschlussreiche Veröffentlichungen zum Thema wurden mittels verschiedener Aktivitäten und Workshops verbreitet. Vom Einfluss dieser Veröffentlichungen und des Projekts im Ganzen erhofft man sich einen positiven Einfluss auf die Bildungseinrichtungen in Australien und Europa.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich