Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Zielgerichtete Therapien gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Die nächsten technologischen Durchbrüche in der Medizin sind in der prädiktiven Diagnostik und personalisierten Therapie zu erwarten. In diesem Zusammenhang suchten europäische Forscher nach neuen Zielstrukturen zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD),

Gesundheit

Der Hauptursache für Tod und Behinderung in Europa. Derzeitige Therapien lindern lediglich die Symptomatik, weil die Mechanismen bei CVD noch zu wenig erforscht sind. Jedoch deutet immer mehr darauf hin, dass Sauerstoffradikale bzw. der dadurch ausgelöste oxidative Stress CVD fördern. Das EU-finanzierte Projekt RADICAL PHARMACOLOGY (Free radical pharmacology: Generators, targets and therapeutic implications) untersuchte weiter den Zusammenhang zwischen CVD und oxidativem Stress. Insbesondere forschte man an CVD-relevanten Auslösern von oxidativem Stress und therapeutischen Zielstrukturen wie auch Strategien, um die auf molekularer Ebene entstandenen Schäden rückgängig zu machen. Langfristig sollen neue Marker zur Diagnose kardiovaskulärer menschlicher Erkrankungen und neue mechanistische Behandlungsansätze entwickelt werden. Die NADPH-Oxidasen NOX4 und NOX5 stellten sich als neue mechanistische therapeutische Zielstrukturen bei ischämischem Schlaganfall und diabetischer Nephropathie heraus. Diese Enzyme bilden freie Radikale und verursachen oxidative Schäden, was in ähnlicher Weise auch auf NOX1 bei diabetischer Atherosklerose und Retinopathie zutrifft. Eine ganze Reihe von Medikamenten zeigt eine wirksame Hemmung dieser Enzyme und ist nun in der klinischen Entwicklung. Darüber hinaus entdeckte das Konsortium, dass der Rezeptor für Stickstoffmonoxid bei Schlaganfall nach unten reguliert ist und eine medikamentöse Aktivierung therapeutisch effektiv ist. Auch diese neue Molekülklasse ist in der klinischen Entwicklungsphase. Die Wissenschaftler lieferten Belege der protektiven Wirkung hoher Stickoxidwerte und der Potenzierung bei ROS, was mögliche kombinatorische Therapien gegen oxidativen Stress und damit CVD nahe legt. Insgesamt lieferte RADICAL PHARMACOLOGY neues Wissen zur Rolle von oxidativem Stress bei der kardiovaskulären Physiologie und Funktion, was Voraussetzung für die Entwicklung neuer therapeutischer Targets gegen CVD ist.

Schlüsselbegriffe

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Sauerstoffradikale, oxidativer Stress, NOX, Stickstoffmonoxid

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich