Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

CORDIS Express: Umweltfreundliche Energie und Verkehr

Diese Ausgabe von CORDIS Express beleuchtet laufende Forschungsprojekte, die zur Entwicklung umweltfreundlicherer Energie- und Verkehrssysteme beitragen.

In der vergangenen Woche bestätigte die EU den Kurs, der für die kommenden 16 Jahre hinsichtlich der Klima- und Energiepolitik eingeschlagen wird, da sich die Staats- und Regierungschefs auf Ziele einigten, die bis zum Jahr 2030 erreicht werden sollen. Gemäß den neu vereinbarten Zielen, sollen die Treibhausgasemissionen bis 2030 gegenüber dem Niveau von 1990 um 40 % gesenkt werden. Ein EU-weit verbindliches Ziel zur Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien auf 27 % sowie ein angestrebtes Ziel zur Erreichung einer Energieeffizienz von mindestens 27 % wurden ebenfalls vereinbart. Nach Bekanntgabe der Übereinkunft betonte der ehemalige Kommissionspräsident José Manuel Barroso: "Was die Reduzierung von Treibhausgasemissionen anbelangt, so ist kein Akteur weltweit so ehrgeizig wie die EU". Wie aber will Europa diese gewagten Ziele erreichen? Ein gut funktionierendes, reformiertes Emissionshandelssystem (ETS) ist einer von mehreren zweckdienlichen Mechanismen. Die hochmoderne Forschung zu umweltfreundlicher Energie und Verkehr wird sicherlich ebenfalls eine zentrale Rolle bei diesem Vorhaben spielen. Von der Solar-, Wind- und Wasserenergie bis hin zur Energieeffizienz, der Nuklearenergie und der Integration von IKT in sämtlichen Energiebereichen – die Bestimmung von Quellen für eine sichere, saube und effiziente Energieerzeugung, zählt zu den zentralen Herausforderungen des Programms Horizont 2020 Aus diesem Grund wurde der nichtnuklearen Energieforschung für den Zeitraum zwischen 2014-2020 ein Budget von 5 931 Millionen EUR zugewiesen. Das Verkehrswesen ist gleichermaßen von großer Bedeutung im Klima- und Energiebereich – es macht ca. 63 % des Ölverbrauchs und 29 % sämtlicher CO2-Emissionen aus. Dies soll sich ändern. Forschung, die sich der Untersuchung intelligenter, grüner und integrierter Verkehrssysteme widmet, wurde zwischen 2014-2020 mit einem Budget in Höhe 6 339 Millionen EUR ausgestattet. Diese Ausgabe von CORDIS Express beleuchtet laufende Forschungsprojekte, die dazu beitragen, umweltfreundlichere Energie- und Verkehrssysteme zu entwickeln, welche letztlich die Erreichung der ehrgeizigen Klima- und Energieziele der EU unterstützen.- Solarenergie vollständig in Gebäudeentwürfe integrieren - Vorbereitung auf ein emissionsfreies urbanes Bussystem - Automating unmanned aircraft transportation (nur in englischer Sprache) - Lighter and stronger materials for greener aircraft (nur in englischer Sprache) - Flight plan for innovative aircraft (nur in englischer Sprache) - Europas Sonnenenergiekapazität erhöhen - Innovative Tools for Electrical System Security within Large Areas (nur in englischer Sprache) - Elfte Konferenz zum Thema Nachhaltigkeit

Länder

Belgien