Skip to main content

Source tracking and monitoring of mould contamination in food production

Article Category

Article available in the folowing languages:

Neues Gerät für frischen Fruchtsaft

Forscher haben einen Hochdurchsatz-Prototypen geschaffen, um Pilzbefall in Fruchtsaft zu erkennen und zu verfolgen.

Industrielle Technologien

Jüngste Untersuchungen zeigen, dass bis zu 40% von Fruchtsäften durch Pilzbefall verdorben werden. Aktuelle Nachweismethoden stützen sich auf eine visuelle Identifikation. Das ist langsam und teuer und kann keine schwachwertige Kontamination erkennen oder bestimmte Schadstoffarten identifizieren. Das EU-finanzierte Projekt FUST (Source tracking and monitoring of mould contamination in food production) befasste sich mit diesem Problem, indem es ein automatisiertes System entwickelte, mit dem sich kontaminierende Pilzarten zu niedrigen Kosten und schnell identifizieren lassen. Für die Analyse verwendeten sie eine Technik namens Fourier-Transform-Infrarotspektrometrie. FUST untersuchte und testete verschiedene Geräte und wählte diese aus, um das fertige System zu entwickeln. Dazu gehören Platten für Inkubationsformen, Inkubatoren, Beschaller, Zentrifugen und ein Flüssigkeits-Handling-System. Das Team entwickelte und validierte ein industrielles Protokoll für eine schnelle und genaue Identifizierung von Pilzverunreinigungen in Saft. Außerdem entwarfen die Forscher ein automatisiertes Hochdurchsatz-System mit besonderem Schwerpunkt auf der Automatisierung des Flüssigkeits-Handling-Prozesses. Das System kann alle Probenvorbereitungsschritte automatisieren und dabei bis zu 96 Proben auf einmal verarbeiten. Die Forscher erstellten eine Datenbank, um die Quelle der Kontamination zu verfolgen, zusammen mit einer einfachen Benutzeroberfläche. Außerdem entwickelte FUST einen Algorithmen, um eine Übereinstimmung zwischen einer Probe und der Datenbank zu identifizieren. Der FUST-Prototyp bietet eine vollautomatische Lösung für die Verfolgung und Identifizierung von Kontamination in Fruchtsäften. Auf lange Sicht wird dies die Anzahl von Kontaminationen reduzieren und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie verbessern.

Schlüsselbegriffe

Fruchtsaft, Hochdurchsatzverfahren, Pilzbefall, FUST, Schimmel, Nahrungsmittelproduktion

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich