Skip to main content
European Commission logo print header

Strengthening the University of Plovdiv Research Potential in Plant Systems Biology and Food Biotechnology

Article Category

Article available in the following languages:

Die bulgarische Forschungskapazität vorantreiben

Die Fakultät für Biologie der Universität Plovdiv (UoP-FoB) in Bulgarien ist für ihre Forschungen auf dem Gebiet der Pflanzensystembiologie, der Lebensmittelprüfung und Biotechnologie bekannt. Durch die Verbesserung ihrer Forschungskapazität, wird die Einrichtung auch weiterhin wettbewerbsfähig bleiben.

Klimawandel und Umwelt icon Klimawandel und Umwelt

Neben infrastrukturellen Verbesserungen konzentrierten sich die Mitglieder des EU-geförderten Projekts BIOSUPPORT darauf, die Fähigkeiten der bulgarischen Forscher zu entwickeln und die Sichtbarkeit der UoP-FoB zu erhöhen.    Die Projektaktivitäten unterstützten die Ausbildung von 122 bulgarischen Forschern an erstklassigen europäischen Labors und drei erfahrene europäische Forscher wurden an die UoP abgestellt. 15 bulgarische Wissenschaftler arbeiteten auch in anderen europäischen Forschungsinstituten. Neben der Förderung der Mobilität von Forschern verbesserten diese Maßnahmen die Wissensbasis der bulgarischen Forscher in den relevanten Bereichen und zogen dringend benötigte Fachleute an die UoP.      Die Ausbildung deckte Themen wie Metabolomik, konfokale und Rasterkraftmikroskopie, Chromatographie und Massenspektrometrie ab. Um ein abgerundeteres Erlebnis zu erhalten, arbeiteten die Forscher auch mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und internationalen Forschungsgruppen zusammen.      Der Kauf neuer moderner Ausstattung auf dem Stand der Technik führte zur Organisation von acht neuen Labors. Insbesondere das Labor für Rasterkraftmikroskopie ist für die UoP und andere bulgarische Forschungsinstitute einzigartig. Solche infrastrukturellen Aufrüstungen stellen sicher, dass die Forschung über Pflanzensystembiologie und Lebensmittelbiotechnologie auf dem höchsten Stand sein wird.    Die Beteiligung von Forschern an 15 internationalen Konferenzen, die als Referenten eingeladen wurden, Seminare, drei Workshops und zwei sehr gut besuchte Forschungskonferenzen in Bulgarien erhöhten die Sichtbarkeit der UoP. Andere Verbreitungsaktivitäten umfassten Videos, die Projektwebsite und mehrere Publikationen.      BIOSUPPORT trug zur Bildung und Stärkung von Forschungspartnerschaften mit anderen Forschungsgruppen sowie der Industrie bei. Dies führte zu der Entwicklung und Registrierung von mehreren Patenten, Technologietransfers und der Bildung von Spin-off-KMU.      Die UoP besitzt jetzt eine konsolidierte und effizientere Forschungsstruktur und Kapazität. Dadurch wird sie für andere Forschungseinrichtungen und KMU attraktiver, wenn es um Partnerschaft in der Forschung geht. Die Technologie und das Wissen das sich die UoP aneignet, werden sowohl Bulgarien als auch Europa zugutekommen und die Beschäftigungsmöglichkeiten in der Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie verbessern.

Schlüsselbegriffe

Pflanzensystembiologie, Lebensmittelprüfung, Biotechnologie, Forschungskapazitäten, infrastrukturelles Upgrade, Ausbildung, Mobilität, Labors, Patent, Technologietransfer

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich