CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

Real-time, in-situ, N, P, K, pH and electrical conductivity soil-analysis system to facilitate accurate nutrient management

Article Category

Article available in the following languages:

Neue Technologie zur Erfassung von Bodennährstoffen

Forscher haben ein Sensorsystem weiterentwickelt, mit dem Landwirte erstmals den Nährstoffstatus ihrer Böden zu jeder Zeit und an jedem Ort beurteilen werden können.

Klimawandel und Umwelt icon Klimawandel und Umwelt

Um die richtige Menge an Dünger anwenden zu können, benötigen Landwirte genaue Informationen zum Nährstoffgehalt des Bodens. Herkömmliche Labortests sind jedoch mühsam und auf die Ergebnisse muss man bis zu drei Wochen warten. Das EU-geförderte Projekt NUTRI-STAT entwickelte jetzt einen kostengünstigen Echtzeitsensor für Bodennährstoffe weiter, der das Ergebnis in weniger als fünf Stunden liefert. Das Gerät misst Spurenelemente von Stickstoff, Phosphor und Kalium sowie die elektrische Leitfähigkeit und den pH-Wert des Bodens. Die Sensorkomponenten, einschließlich der Elektroden und moderner Lab-on-a-Chip-Technologie sind in ein poröses Keramik-/PVC-Material eingearbeitet und die Messwerte werden auf einer entfernten LCD-Steuerung angezeigt. Auf diese Weise lässt sich das Gerät selbst auf unbestimmte Zeit im Boden begraben, ohne dass es beschädigt werden könnte. NUTRI-STAT gab dem Agrarsektor somit eine bahnbrechende Technologie an die Hand, die einen effizienten Einsatz von Dünger gewährleistet. Dies ermöglicht ein ordnungsgemäßes Krankheitsmanagement und die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität bei Einhaltung der strengen EU-Düngemittelvorschriften.

Schlüsselbegriffe

Bodennährstoffe, Sensorik, Mikronährstoffe, elektrische Leitfähigkeit, landwirtschaftliche Produktivität

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich