Skip to main content

ARCHES : Astronomical Resource Cross-matching for High Energy Studies

Article Category

Article available in the folowing languages:

Das Röntgen-Universum

Die XMM-Newton Mission der Europäischen Weltraumorganisation ESA wird Wissenschaftlern helfen, kosmische Geheimnisse wie rätselhafte Schwarze Löcher und aktive Galaxienkerne zu ergründen. Der Katalog von Beobachtungen kosmischer Röntgenstrahlen wurde nun erweitert, um einen beispiellosen Blick auf extremste Phänomene im Universum zu garantieren.

Energie

XMM-Newton ist nun das leistungsstärkste Teleskop im Orbit und beobachtet den Himmel mit einer Bildqualität, die der von Teleskopen auf der Erde fast gleichkommt. Mit Fragen zu Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der Daten befasst sich das EU finanzierte Projekt ARCHES ("Astronomical resource cross-matching for high energy studies"). Durch zusätzliche Qualitätskennzeichnungen und Parameter für die langfristige Variabilität können die Nutzer Teildatensätze wählen, die eine zuverlässige Quellenermittlung zulassen und so anschließend die Erforschung ihrer Eigenschaften ermöglichen. ARCHES verbessert den XMM-Newton Katalog und verbindet das Know-how von führenden Astronomen mit den Fähigkeiten seiner Partnereinrichtungen, um das virtuelle Observatorium zu entwickeln. Durch einen leichteren Zugang zu Daten aus Archiven der ESA und öffentlichen Umfragen der Europäischen Weltraumbeobachtungsstelle (ESO) wird es Blicke auf die gleichen astronomischen Objekte bei verschiedenen Wellenlängen bieten. Algorithmen zur Gegenprüfung von bei verschiedenen Wellenlängen erfassten Quellen wurden bereits entwickelt und als Software-Tools implementiert. Diese basieren auf den bekannten Eigenschaften der spektralen Energieverteilungen (SED) von Sternen, Galaxien und gut erforschten astronomischen Objekten. Bei Übereinstimmung der Positionsparamater für mehrere Kandidaten kann der Vergleich der SED zur Identifizierung des richtigen Phänomens führen. Die im Rahmen des Projekts entwickelten Software-Tools werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Auch ein neuer Katalog von Röntgenquellen in Datenarchiven für unterschiedliche Wellenlängen identifiziert wurden, wird der astronomischen Gemeinschaft zur Verfügung gestellt. ARCHES hat die Verarbeitung von XMM-Newton-Daten deutlich verbessert, was zum aktuellsten Katalog von Röntgenquellen mit der höchsten Qualität führte. Dieser große Bestand an Beobachtungen soll der Schlüssel zu einer Datenbank der extremsten Phänomene im Universum sein.

Schlüsselbegriffe

XMM-Newton, Schwarze Löcher, Hochenergiestudien, spektrale Energieverteilung, Röntgenquellen

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich