Skip to main content

Rapid Identification of Respiratory Tract Infections

Article Category

Article available in the folowing languages:

Schnellere Diagnose von Lungenentzündungen

Ob und wie effektiv eine Lungenentzündung geheilt werden kann, ist vor allem von der schnellen Diagnose der Erreger abhängig. Eine neue molekulare Plattform soll nun in einem Bruchteil bisheriger Zeit Ergebnisse liefern.

Gesundheit

Atemwegsinfektionen (respiratory tract infections, RTI), deren Auslöser Bakterien, Viren, Pilze oder andere Krankheitserreger sind, schlagen jährlich mit Millionen von Todesfällen zu Buche. RTI sind in drei Arten gegliedert: CAP (ambulante Ansteckung), HAP (Ansteckung im Krankenhaus) und VAP (ventilatorassoziierte Pneumonie). Derzeit dauert die Labordiagnostik von RTI mindestens zwei Tage. In der Zwischenzeit wird empirisch mit Antibiotika behandelt, was allerdings nicht nur weniger wirksam sein kann, sondern auch die Heilung insgesamt beeinträchtigen kann. Im Rahmen des EU-finanzierten Projekts RID-RTI (Rapid identification of respiratory tract infections) wurde eine Plattform zur Schnelldiagnose verschiedener Pneumonien in weniger als zwei Stunden entwickelt. Die neue Plattform beruht auf dem molekularen Nachweis von Pathogenen und kann Pathogen-DNA aus Atemproben isolieren. Zunächst identifizierten die Forscher mehrere pathogene Zielstrukturen und Antibiotika-Resistenzgene für die PCR-Amplifikation. Für jede Art der Lungenentzündung (CAP, HAP und VAP) wurde jeweils eine Gruppe RTI-spezifischer Pathogene ausgewählt. Dann wurden Multiplex-Echtzeit-PCR-Assays zusammen mit Hybridisierungssonden entwickelt und optimiert. Die neue Plattform umfasst die Präparation einer einzelnen Probe für die Kartusche, die Nukleinsäureamplifikation und Detektion durch Hybridisierung. Des Weiteren integriert das System von RID-RTI Instrumentensteuerung, Analyseverfahren und Software für die Nutzerschnittstelle sowie Analyse der HAP/VAP-Kartusche. Da die Krankheitserreger vielfältig sind und RTI daher schwer zu diagnostizieren sind, ist die RID-RTI-Plattform ein hervorragendes Instrument für die genauere und vor allem schnellere Diagnose, um sofort die geeignete Antibiotikatherapie einleiten zu können und somit die Heilungschancen insgesamt zu verbessern.

Schlüsselbegriffe

Lungenentzündung, Atemwegsinfektion, Pathogen, RID-RTI, PCR

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich