Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Kühlkettenlogistik mit Farbcodierung

Temperaturempfindliche Druckfarben, die von einem slowenischen Start-up entwickelt wurden, sollen den Kühlkettenlogistiksektor revolutionieren.

Industrielle Technologien
Lebensmittel und natürliche Ressourcen

Bei der Kühlkettenlogistik wird eine temperierte Lieferkette aufrechterhalten, in der gekühlte Lebensmittel von der Produktion über die Lagerung bis hin zum Verkauf und der Verwendung auf einer bestimmten Temperatur gehalten werden. Sie umfasst zahlreiche Technologien und Verfahren und ist für verschiedene Produkte wie Lebensmittel, Fotofilme, Chemikalien und Pharmazeutika unerlässlich. Aktuell wird an mehreren Technologien gearbeitet, mit denen die Kühlkette noch effizienter gestaltet werden könnte. So entwickelt zum Beispiel das slowenische Start-up-Unternehmen MyCol, das sich auf chromogene Materialien spezialisiert hat, irreversible, temperaturempfindliche Druckfarben. Werden sie auf die Verpackung einzelner Produkte aufgetragen, kommt es zu einem Farbwechsel, sobald sich die Temperatur ändert. Somit können alle für die Kühlkette verantwortlichen Personen einzelne Produkte in Echtzeit überwachen. „Bei unserem Produkt handelt es sich im Prinzip um ein intelligentes Etikett aus temperaturempfindlichem chromogenem Material, das anhand einer vorher festgelegten Temperaturschwelle die Farbe ändert“, sagt Marta Klanjšek Gunde, Geschäftsführerin von MyCol. „Diese Änderungen können mit dem bloßen Auge oder von einer Videokamera erkannt werden, wodurch keine komplexen und teuren elektronischen Überwachungssysteme oder IT-Netzwerke mehr notwendig sind.“ Mit der im Rahmen des Projekts T-Sense gewährten EU-Unterstützung konnte MyCol eine ausführliche Durchführbarkeitsstudie und Marktanalyse vornehmen. Infolgedessen sind die innovativen temperaturempfindlichen Druckfarben des Unternehmens einen weiteren Schritt an die Revolutionierung des Kühlkettenlogistiksektors herangekommen.

Den Markt im Sturm erobern

Wichtigstes Ziel des T-Sense-Projekts war die Analyse der zentralen Kühlkettentechnologien von MyCol: der reversiblen und irreversiblen Temperaturindikatoren und eines Zeit-Temperatur-Indikators. Dazu untersuchte das Team die technologische Machbarkeit und Markttauglichkeit der Produkte. Außerdem entwickelte es eine Vermarktungsstrategie, suchte nach potenziellen Nischen, erstellte Geschäftsmodelle, identifizierte mögliche Risiken und Abschwächungsmaßnahmen und führte ein Protokoll für geistiges Eigentum ein. „Diese Arbeit bestätigte, dass wir über hervorragende, gut kommerzialisierbare Lösungen verfügen“, erklärt Gunde. „Jetzt haben wir einen klaren Fahrplan, um Patente zu sichern, unser Geschäftsmodell zu stärken, unsere Produktionskapazität auszubauen und den Markt letztendlich im Sturm zu erobern.“

Breitgefächerte Anwendbarkeit

Nach Aussage von Gunde konnte das Unternehmen dank des T-Sense-Projekts zahlreiche Anwendungsbereiche ausfindig machen, an die es vorher noch nicht gedacht hatte. So stellte das Team zum Beispiel fest, dass die irreversiblen Temperaturindikatoren für eine fortlaufende Aktivierung genutzt werden könnten, da sie etwa Aufschluss darüber geben, an welcher Stelle der Lieferkette eine Temperaturunterbrechung aufgetreten ist. „Wir stellten fest, dass unsere Lösungen weitläufig eingesetzt und an viel mehr Branchen vermarktet werden können als ursprünglich gedacht“, sagt Gunde. „Durch das Projekt T-Sense sind wir nun in einer guten Position, um einen noch größeren Marktanteil zu erlangen und unsere Umsätze exponentiell zu steigern.“ Obwohl das Projekt beendet ist, geht die Arbeit weiter. Damit MyCol markttaugliche Produkte entwickeln kann, bewirbt sich das Unternehmen aktuell um einen Förderzuschuss durch den EIC Accelerator. „Künftig werden wir uns nicht nur auf die Durchführbarkeitsstudie und Marktanalyse stützen, sondern auch auf das Wissen, die Fertigkeiten und die Kontakte, die wir während des T-Sense-Projekts dazugewonnen haben“, fügt Gunde hinzu.

Schlüsselbegriffe

T-Sense, MyCol, Kühlkettenlogistik, Lieferkette, gekühlt, chromogene Materialien

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich