Skip to main content

My Active and Healthy Aging

Article Category

Article available in the folowing languages:

Ein neues System hilft, Gebrechlichkeit vorherzusagen und zu verhindern

Ältere Menschen sind anfällig für Gebrechlichkeit. Es ist jedoch schwierig, das Risiko für Individuen einzuschätzen und gesundheitliche Verschlechterungen zu verhindern. Ein neues System erkennt Risikopatientinnen und -patienten und bietet individuelle Beratung, um ein aktives und gesundes Altern zu unterstützen.

Digitale Wirtschaft
Gesellschaft

Ältere Menschen benötigen oft medizinische Pflege in erheblichem Umfang, die zudem besonders kostspielig ist. Da der Anteil dieser Gruppe in der Gesellschaft proportional zunimmt, werden die steigenden Kosten für die Pflege dieser Personen bald unbezahlbar sein. Die Entwicklung von Gebrechlichkeit ist bei älteren Menschen besonders wahrscheinlich. Sie bedeutet eine voranschreitende körperliche Schwächung, welche die Krankheitsanfälligkeit erhöht, und geschieht oft im Zusammenhang mit einem entsprechenden geistigen Verfall. Gebrechlichkeit kann zu einem bestimmten Grad verhindert werden. Die derzeitigen Bewertungsmethoden berücksichtigen jedoch nicht die Warnzeichen und schneiden bei der Erkennung von Risikopatientinnen und -patienten verhältnismäßig schlecht ab. Außerdem konzentrieren sich die Diagnosekriterien auf die körperliche Verfassung und vernachlässigen nichtkörperliche Aspekte. Dies gilt trotz vorliegender Evidenz, dass kognitive und körperliche Schwächen stark miteinander verknüpft sind.

Risikofaktoren ermitteln

Forschende des EU-finanzierten Projekts My-AHA sind der Überzeugung, dass Vorbeugung besser ist als Behandlung, und dass die Erkennung der Risikopatientinnen und -patienten verbessert werden könnte. Das Projekt entwickelte eine verbesserte Methodik zur Risikoerkennung, welche einen neuen kumulativen Gebrechlichkeitsindex hervorbrachte. Die Bewertungsmethodik kombiniert gängige Fitness-Überwachungsgeräte mit IKT-Instrumenten von My-AHA. Das System bietet personalisierte Beurteilungs- und Interventionsstrategien zur Unterstützung eines aktiven und unabhängigen Lebens für ältere Menschen. Personen, die sich dies zunutze machen wollen, werden mit einem Armbandmonitor ausgestattet, der mit einem Smartphone verbunden ist auf welchem mehrere beliebte Fitness-Apps laufen. Projektkoordinator Dr. Alessandro Vercelli erklärt: „Durch das Armband und die Interaktion der Patientinnen und Patienten mit den Apps sammelt und integriert das System eine riesige Menge an Daten zu den verschiedenen Arten der Gebrechlichkeit.“ Diese beinhalten körperliche und kognitive Faktoren, sowie psychologische Marker für Depression, aber auch Ernährungsfaktoren und die soziale Vernetzung der Patientin bzw. des Patienten. Der Hauptbestandteil des Systems ist die Middleware, die von My-AHA entwickelt wurde. Darin integriert sind Informationen aus verschiedenen bestehenden und zukünftigen Plattformen. Die Forschenden nutzten die Software, um neue Modelle zu entwickeln und zu testen, welche das Risiko der Entwicklung von Gebrechlichkeit vorhersagen. Auf diese Weise erarbeitete das Team einen stark verbesserten kumulativen Gebrechlichkeitsindex. Dieser wurde in einer umfassenden Studie validiert, die über 200 Teilnehmende umfasste. Letztere wurden aus über 4 600 Kandidatinnen und Kandidaten aus sieben EU-Ländern, sowie aus Australien und Japan, ausgewählt. „Unsere Ergebnisse werden bald in internationalen begutachteten Fachzeitschriften veröffentlicht werden“, fügt Vercelli hinzu. „Wir können die Daten nicht vor der Veröffentlichung preisgeben.“ Dennoch bestätigte er, dass das System funktioniert und älteren Menschen hinsichtlich eines unabhängigen Lebens Unterstützung bieten kann.

Personalisierte Empfehlungen

Auf der Grundlage des neuen Index empfiehlt das System verschiedene personalisierte Maßnahmen. Dazu können Änderungen bezüglich der Ernährung, des Schlafverhaltens, der körperlichen und kognitiven Aktivität oder der sozialen Interaktion zählen. Das Team widmete eine großen Teil der Aufmerksamkeit den Fragen, wie Motivation und Therapietreue der Patientinnen und Patienten aufrecht erhalten werden können bzw. wie es ihnen bei der Nutzung des Systems erleichtert werden kann, den abgegebenen Empfehlungen zu folgen. Das Team wird mit wichtigen Interessengruppen zusammenarbeiten, darunter Gesundheitsbehörden, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen, um die Wirksamkeit des My-AHA-Systems hinsichtlich der Unterstützung älterer Menschen zu demonstrieren. Es verringert den Bedarf an Aufenthalten in Krankenhäusern und Pflegeheimen bei gleichzeitiger Verzögerung des Auftretens von Gebrechlichkeit. Dies trägt dazu bei, das Wohlbefinden und die Lebensqualität älterer Menschen zu fördern und gleichzeitig Milliarden an Gesundheitsausgaben einzusparen. Die Forschenden werden das System auch an andere Umstände anpassen. Das System könnte sich beispielsweise bei der Beobachtung und Unterstützung der Genesung von Patientinnen und Patienten nach verschiedenen Rückschlägen und Krankheiten als nützlich erweisen.

Schlüsselbegriffe

My-AHA, Gebrechlichkeit, ältere Menschen, Risikopatientinnen, Risikopatienten, Beobachtung, Vorbeugung, personalisierte Maßnahme

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich