Skip to main content

Environmental protection in the balkan countries: reuse of industrial mineral waste for waste water treatment and improvement of landfills

Article Category

Article available in the folowing languages:

Keramikfliesen aus recycelter Flugasche

Zur Herstellung von keramischen Fliesen für die Anwendung in korrosiven Umgebungen kam recycelte Flugasche, ein Abfallstoff aus der Industrie, zum Einsatz.

Klimawandel und Umwelt

Die Länder des westlichen Balkans haben am REINTRO-Projekt mitgewirkt, um Möglichkeiten zur Verwendung ihrer Industrieabfälle zu finden, wodurch die Abfallbehandlung erleichtert werden kann. Eine innovative Lösung bestand darin, Ton Flugasche aus Kohlekraftwerken beizumengen, um Keramikfliesen herzustellen. Die hiermit hergestellten Fliesen erfüllen die Kriterien einer Reihe von Standardtests. Die Fliesen weisen eine hohe mechanische Festigkeit und eine ausgezeichnete Resistenz gegenüber biologischer und chemischer Korrosion auf. Zudem besaßen sie nur eine geringe Tendenz, einen Biofilm aus Mikroorganismen auf ihrer Oberfläche zu bilden. Diese Eigenschaften machten die Fliesen in hohem Maße geeignet für den Einsatz in einer Reihe von schwierigen Umgebungen, in denen sie kontaminiertem Erdreich und verschmutztem Grundwasser ausgesetzt sind. Solche Umgebungen finden sich beispielsweise beim Einsatz in Kanalrohren und in Abwasserbehandlungsanlagen. Die Fliesen können auch in Häfen sowie in Viehzuchtbetrieben, Molkereien, Schlachthöfen und in der Düngemittelindustrie verwendet werden. Die Verwendung von Flugasche als Rohstoff für Fliesen hat dabei geholfen, bei gleichbleibender Produktqualität die natürlichen Rohstoffe zu schonen. Dies wiederum führt zu einer Kostenreduktion und zur Schaffung von Arbeitsplätzen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich