Skip to main content

Safety and Efficacy of a New and Emerging Dental X-ray Modality

Article Category

Article available in the folowing languages:

Neue Röntgentechnologie für den Einsatz in der Zahnheilkunde

Forscher suchen derzeit nach der sichersten und effizientesten Methode, ein neues Röntgenverfahren – die sogenannte Kegelstrahl-Computertomographie (KSCT) - in der Zahnheilkunde und der medizinischen Physik anzuwenden.

Gesundheit

Ein britisches Forscherteam ermittelt die Schlüsselfaktoren, um KSCT-Anwendungen sicher und effizient zu machen und deren Potenzial in der medizinischen Praxis voll ausschöpfen zu können. Auf Basis der Daten sollen evidenzbasierte Leitlinien für das KSCT-Verfahren entwickelt werden. Das neue Röntgenverfahren soll vor allem von Zahnärzten und Medizinphysikern angewendet werden, und genau darauf arbeitet das Projekt SEDENTEXCT (Safety and efficacy of a new and emerging dental X-ray modality) hin. Neben globaleren Zielsetzungen sollen Daten speziell für Anwendungen in diesen Fachbereichen generiert werden. Das Projekt wird die Patientendosis für dentale KSCT berechnen, besonders im Hinblick auf pädiatrische Dosisberechnung und Sicherheit des Laborpersonals. Die diagnostische Genauigkeit für die wichtigsten klinischen KSCT-Anwendungen in der Zahnheilkunde soll in klinischen und In-vitro-Studien ermittelt werden. Geplant sind zudem Kosteneffizienzanalysen, die die Wirtschaftlichkeit von KSCT mit herkömmlicher dentaler Röntgendiagnostik vergleichen, sowie ein Qualitätssicherungsprogramm, das sowohl Qualitätskontrollmaßnahmen als auch Protokolle zur Röntgenexpositionszeit für spezifische klinische Anwendungen umfasst.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich