Skip to main content

Contextual Requirements Elicitation for Mobile Social Software

Article Category

Article available in the folowing languages:

Entwicklung gemäß den Anforderungen

Das Team einer Universität aus dem Vereinigten Königreich hat, basierend auf der sich entwickelnden Software der sozialen Medien, ein Werkzeug entwickelt, mit dem die Realisierung besserer Wirtschaftsprozesse möglich ist.

Digitale Wirtschaft

Soziale Medien wie Twitter und Facebook bestimmen zunehmend unsere Art der Kommunikation, neue Netzwerke, Gruppen und Ideen werden in atemberaubender Geschwindigkeit geschaffen. Die weitverbreitete Verwendung von Online-Diensten schafft neue Herausforderungen und Möglichkeiten in den Bereichen Forschung und Anwendung. Die steigende Zahl sozialer Software auf mobilen Geräten, von Handys bis hin zu Mini-Notebooks, macht zudem die Entwicklung neuer Software erforderlich. Die Entwicklung dieser Software basiert auf verschiedenen Disziplinen, insbesondere auf der Anforderungsanalyse. Anforderungsanalysen umfassen die Erfassung, Strukturierung und genaue Darstellung der Anforderungen der Benutzer, damit sie korrekt in Systeme eingebettet werden können. Das CORE-MOSOSO-Projekt ("Contextual Requirements Elicitation for Mobile Social Software") untersuchte Entwicklungsfaktoren, die für den Erfolg von sozialen Anwendungen für mobile Geräte wichtig sind. Dieses EU-finanzierte Projekt wurde vom Centre for Human Computer Interaction Design der City University (London) ausgerichtet. Das Projekt erforschte neue Methoden und Werkzeuge, welche die erfolgreiche Planung, Entwicklung und die anschließende Verwendung von sozialer Software für mobile Geräte beeinflussen. Das Ergebnis ist iRequire, ein Werkzeug, das die Anforderungen der sozialen Software für mobile Geräte identifiziert. In Kürze wird dieses Werkzeug auch zur Identifizierung von Anforderungen anderer Anwendungen herangezogen werden. Das Werkzeug versetzt die System-Endanwender in die Lage, ihre eigenen Bedürfnisse zu dokumentieren und ermöglicht, dass diese Bedürfnisse in die Entwicklung weiterer Software einfließen. Die vom Werkzeug unterstützte Methode berücksichtigt neue Trends der sozialen Software einschließlich der Mobilität, der Ortsbezogenheit und dem serviceorientierten Systemdesign. Genauer gesagt wendet iRequire eine Kontexterkennung an, die durch moderne mobile Geräte bereitgestellt wird (z.B. Ortsbestimmung). Es kann vor Ort eine Vielzahl von Informationen identifizieren und kann zur Verbesserung dieser Identifikation und der Erkennung von Anforderungen Anwendung finden. Diese Informationen können beispielsweise verwendet werden, um die Anforderungen von Workshops aufbauend auf verschiedenen Szenarien, wie etwa in einem speziellen Bereich oder Kontext, zu erweitern, indem den Teilnehmern themenspezifischeres Wissen zur Verfügung gestellt wird. Es handelt sich hierbei um vielversprechende Werkzeuge für die Zukunft, da sie höchstwahrscheinlich in mehreren Bereichen Verwendung finden. Sie erlauben im Allgemeinen die Dokumentation der Bedürfnisse der Benutzer, ein Faktor, der nicht nur auf dem Gebiet der sozialen Software für mobile Geräte relevant ist. Das Projektteam hat sich insbesondere auf die Erforschung des Potenzials des Werkzeugs für die Verwendung bei Aktivitäten der Geschäftsprozessoptimierung konzentriert. Das Beispiel der sozialen Medien hat es dem Team ermöglicht, das Werkzeug effektiv einzusetzen, die Relevanz des CORE-MOSOSO-Projekts für eine Vielzahl von anderen Geschäftsprozessen und Anwendungen wird beträchtlich sein.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich