Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Den wilden Beeren das Allerbeste entlocken

Da die Nachfrage nach Nutrazeutika und funktionellen Lebensmitteln steigt, werden wilde Beeren erforscht, um aus ihnen Antioxidantien und andere Nährstoffe mit kleinem ökologischen Fußabdruck zu gewinnen.

Lebensmittel und natürliche Ressourcen

Das Interesse der Verbraucher an bequemen, sicheren und gesunden Lebensmitteln nimmt stetig zu. Eine der Lösungen zur Deckung dieses Bedarfs sind arktische Wildbeeren, von denen viele große Mengen an Anthocyanen enthalten. Die als Antioxidantien wirkenden Anthocyane sind unter anderem für ihre positiven Auswirkungen auf die Gesundheit von Herz und Kreislauf, die Sehkraft und die Vorbeugung von Diabetes bekannt. Das EU-finanzierte Projekt WILDBERRY arbeitete an der Ausnutzung der qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffe von Beeren, um damit Einfluss auf die Märkte für funktionelle Lebensmittel und Nutrazeutika zu gewinnen. „Unser Rohstoff stammt aus unberührten nordischen Wäldern mit minimalem ökologischen Fußabdruck“, erläutert Jukka Ekberg, Produkt- und Prozessentwickler sowie Projektkoordinator bei Extrx Oy. Das im finnischen Sotkamo ansässige Extrx-Team hat in Blaubeeren Anthocyankonzentrationen gefunden, die zu den höchsten weltweit gehören. Jetzt hat die Projektforschergruppe aus arktischen Wildbeeren qualitativ hochwertige Anthocyanextrakte, vakuumgetrocknete Beerenextrakte und patentierte Konfitüren hergestellt. „Unsere Ausrichtung auf Qualität und unsere Auslandskontakte verschaffen uns gute Chancen, auch in Zukunft erfolgreich und in dem Sektor führend zu sein“, zeigt sich Ekberg überzeugt. Die vielen Wege der Beerenverarbeitung Die vom Team praktizierten innovativen Verarbeitungsmethoden gestatten eine hohe Produktivität bei hoher Effizienz und minimalen Abfallmengen. Das WILDBERRY-Forscherteam konnte nachweisen, dass es möglich ist, Fortschritte in der Technik von der extensiven Nutzung natürlicher Ressourcen zu entkoppeln. Das macht die Fachleute zu wahren Pionieren im Management von Lebensmittelinnovationen. Um hochwertige, gesunde Produkte aus arktischen Wildbeeren liefern zu können, griff die Forschergruppe auf modernste Technologien zurück. Diese dienten der nachhaltigen Verarbeitung der Rohstoffe zu hochwertigen Inhaltsstoffen der Extraklasse. Das Team entwickelte ein neuartiges Nassmahlverfahren, um gesundheitsfördernde und neuartige Produkte auf den Markt zu bringen. „Unser Ziel ist, in dem Prozess jeden Bestandteil der Beere auszunutzen und keinen Abfall zu hinterlassen“, erklärt Ekberg. Das WILDBERRY-Team entwickelte einen Prozess unter Einsatz von Säulenchromatografie, um sowohl im Labor- als auch im Pilotmaßstab Anthocyan aus wilden Blaubeeren und Krähenbeeren zu extrahieren. Im Anschluss analysierte die Forschergruppe die Gehalte gesundheitsfördernder Bestandteile verschiedener Beeren und wie sich Umweltbedingungen auf diese auswirken. Die Projektmitglieder produzierten und verkapselten außerdem reine Anthocyanpulver als Zutaten für Nutrazeutika und funktionelle Lebensmittel. Im Rahmen weiterer Aktivitäten wurden Versuche zur Haltbarkeitsdauer und strukturelle Konformitätsstudien, Nassmahlversuche, Musterproduktentwicklungen und Vakuumtrocknungsversuche durchgeführt. Das Team entdeckte und erprobte neue Methoden zur Verbesserung der Anthocyanausbeute bei gleichzeitiger Reduzierung des Abfalls, indem es aus Beerenblättern und Stielen Polyphenole extrahierte. Die Gruppe untersuchte Möglichkeiten, um die Haltbarkeitsdauer und Stabilität von Anthocyanen in verschiedenen Lebensmitteln zu verbessern. Anschließend formulierte sie unter Einsatz verschiedener Verarbeitungsverfahren schmackhafte und gesunde Produkte aus den Beeren. Markt, wir kommen! Die WILDBERRY-Partner planen die Inbetriebnahme einer industriellen Produktionslinie für Säfte, Saftkonzentrate und bioaktive Konfitüren. Sie gehen davon aus, bald weitere mit Anthocyan angereicherte Produkte großtechnisch herstellen zu können. Andere Produkte befinden sich in einer Phase des Konzeptnachweises. Um ein Segment des Marktes für funktionelle Lebensmittel zu erobern, plant das Team die Entwicklung weiterer kostensenkender Trenntechnologien. „Die EU-Finanzmittel sind ein großer Gewinn für uns. So können wir die Werte unseres Unternehmens entwickeln und diese in Produkte und Kontakte umsetzen, die hoffentlich das Wirtschaftswachstum anregen und Arbeitsplätze in Sotkamo schaffen werden“, schließt Ekberg seine Ausführungen.

Schlüsselbegriffe

WILDBERRY, Beeren, Anthocyane, Gesundheit, funktionelles Lebensmittel, Nutrazeutikum, Antioxidans, Lebensmittelinnovation

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich